Deutsche Post AG DHL: Der miese Service auf dem Land

Olaf Dudek/EDR. Landleben ist nicht immer ganz einfach: schlechte Mobilfunk-Verbindungen, nicht überall annehmbare Internetgeschwindigkeiten und der Postservice lässt auch zu wünschen übrig. Grade in Corona-Zeiten sind die Zustellerinnen und Zusteller der deutschen Post AG auf dem Land besonders gefordert.Es wird mehr online bestellt. Und dementsprechend auch geliefert.
Nun dürfen durch Corona die Zusteller schon keine Briefmarken mehr verkaufen oder Pakte und Brief annehmen. Für ältere Menschen schon ein Ärgernis. Nun kann es passieren, dass man z.B. bei Amazon etwas bestellt hat,
der Versender aber aus einem Drittland kommt. Und seit dem 1. Juli muss die Deutsche Post AG/DHL die Zollgebühren für diese Sendungen vorlegen und dann beim Empfänger kassieren. Aber die Zusteller dürfen kein Geld annehmen….

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.