SPD-Kreistagsfraktion besuchte Jugendburg Hessenstein

Hessenstein(pm). In der letzten Fraktionssitzung im Jahr 2019 besuchte die SPD-Kreistagsfraktion die Jugendburg Hessenstein in Vöhl. Zu den Trägern der Jugendburg gehören neben der NABU und der Kreishandwerkerschaft auch der Landkreis Waldeck-Frankenberg. Sie wird seit 2008 als freie Jugendherberge betrieben. In 2016 begannen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen mit Kosten in Höhe von etwa 1,6 Millionen Euro. Im Fokus dabei stand unter anderem die Barrierefreiheit mit dem Ziel, die Inklusion in der Burg so gut wie möglich zu verwirklichen. Ausgestattet wurde die Jugendburg mit Hilfen für Sehbehinderte, Hörgeschädigte, Rollstuhlfahrer und Menschen mit kognitiven Einschränkungen.

Vor Beginn der Sitzung wurden den Fraktionsmitgliedern Teile der Burg präsentiert und vor Ort gezeigt welche Maßnahmen umgesetzt wurden. So sind unter anderem die Türschilder mit Braille-Schrift versehen. Rampen ermöglichen Rollstuhlfahrer sich selbstständig in der Burg bewegen können. Weitere Maßnahmen wie der Umbau des Burghofes sind bereits geplant. In 2019 hat der Landkreis Mittel zu Verfügung gestellt, um die Straße zur Jugendburg zu erneuern. „Eine Investition, die sich gelohnt hat“ sagte Karl-Heinz Kalhöfer-Köchling, Fraktionsvorsitzender, bei der Begrüßung. Die Fraktion ist sich einig, dass weiter in die Jugendburg investiert werden muss, um sie für Besucher attraktiv zu halten. Die Kreisbeigeordnete Hannelore Behle gab derweil einen Überblick zur aktuellen Auslastung der Jugendherberge mit 132 Betten. Sowohl die Übernachtungen in 2019 als auch die vorab reservierten Buchungen für 2020 stimmten positiv und zeigen, dass Bedarf an einer Einrichtung wie die Jugendburg besteht.

Ihre Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.