Toilette in der Brunnenallee wieder geöffnet

Bad Wildungen(pm). Nach grundlegenden Sanierungsarbeiten ist die Toilette im blauen Pavillon in der Allee wieder geöffnet. Das Stadtbauamt plante und betreute das Projekt in Eigen-regie. Einladende, kontrastreiche Farben, eine gute, effiziente Beleuchtung und eine optimale Funktionalität prägen nun die Toilettenanlage.

Der Umbau erfolgte unter Beachtung von Kriterien der Barrierefreiheit und erforderte daher grundlegende Arbeiten am Gebäude. Damit ausreichend Bewegungsraum um die Toiletten sowie die Waschbecken entsteht, mussten alle Abflüsse und Versorgungsleitungen im Gebäude neu verlegt werden. Die Auswahl der Armaturen erfolgte genauso wie die Auswahl der automatischen Türen hinsichtlich der Barrierefreiheit. Die Arbeiten wurden von ortsansässigen Firmen durchgeführt. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse konnte jedoch nur ein Gewerk nach dem anderen ausgeführt werden, womit sich die Bauzeit von rund fünf Monaten bei neun Gewerken erklärt.

Nun gibt es eine Damen- und eine Herrentoilette, die beide barrierearm ausgebildet sind. In den nächsten Tagen sind noch einige kleine Optimierungsarbeiten vorzunehmen. Die Toilettenanlage gehört zu den mit Mitteln des Förderprogramms “Aktive Kern-bereiche” realisierten Projekten. Gut zwei Drittel der Kosten der Sanierungsmaßnahme tragen der Bund sowie das Land Hessen. Der Kostenanteil der Stadt für die Sanierung der in der “Brunnenallee” unverzichtbaren Toilettenanlage beträgt ca. 30.000,00 €. Mit diesen Mitteln wurden bereits das Scharnier, der Umbau am “Nymphenbrunnen” sowie das Projekt “Sitztreppe” in der Allee finanziert. Als weiteres Projekt des Programms “Aktive Kernbereiche” steht noch die Sanierung und Erweiterung der Musikschule an.

Foto:Stadt Bad Wildungen

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.