Kommunales Kino – “Der besondere Film” im März: “Love Simon”

Bad Wildungen(pm). Die Handlung: Simon Spier (Nick Robinson) ist 17 Jahre alt und schwul. Seine Homosexualität hat er bisher aber vor allen geheim gehalten: Weder seine Eltern Emily (Jennifer Garner) und Jack (Josh Duhamel) noch seine Schwester Nora (Talitha Bateman) oder seine Mitschüler wissen davon. Allein Blue, einem Brieffreund, den Simon nie persönlich getroffen hat, wagte der Jugendliche sein Geheimnis bislang anzuvertrauen.

Da Simon Veränderungen nicht mag und sich im Kreis seiner besten Freundinnen Leah (Katherine Langford) und Abby (Alexandra Shipp) ganz wohlfühlt, hat er auch im Junior Year seiner Highschool-Laufbahn nicht vor, seine Homosexualität an die große Glocke zu hängen. Doch dann gerät eine E-Mail an Blue versehentlich in die Hände des Klassenclowns Martin (Logan Miller). Über Simon aufgeklärt, beginnt dieser ihn zu erpressen. Verunsichert klammert Simon sich an sein Leben, wie es vorher war, doch je länger die Situation andauert, desto klarer wird, dass ein Coming-out vielleicht die einfachere Lösung wäre.

Hintergrund
Love, Simon basiert auf dem gleichnamigen Roman der US-amerikanischen Schriftstellerin Becky Albertalli, die ihr Jugendbuch im Jahr 2015 herausgebracht hatte. Im Deutschen wurde ihr Werk unter dem Titel “Nur drei Worte” veröffentlicht. Inszeniert wurde Love, Simon von Greg Berlanti, dem Schöpfer von Serien wie Arrow, The Flash und Supergirl, für den das Coming-of-Age-Drama nach Club der gebrochenen Herzen (2000) und So spielt das Leben (2010) seine dritte Regiearbeit an einem Spielfilm war. Die Dreharbeiten fanden in Atlanta, Georgia, statt.

Beginn der Filmvorführung ist am Dienstag, dem 26. März 2019, 19:30 Uhr, in der Reinhardshäuser Wandelhalle. Bei der Filmreihe “Der besondere Film” gilt auch für Bad Wildunger Bürgerinnen und Bürger der ermäßigte Eintrittspreis von 7,50 €.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.