Oldtimerrallye macht am Sonntag Station in Bad Arolsen

Seltene Schmuckstücke des Automobilbaus können Technikfans am kommenden Sonntag zwischen 12 Uhr 30 und 14 Uhr auf dem Schlosshof in Bad Arolsen bewundern. Darunter sind auch seltene  Juwelen wie dieses BMW 327 Cabrio von 1948. Foto:nh

Bad Arolsen(nh/od). Eine von den regionalen Rotary-Clubs veranstaltete Oldtimerrallye macht am Sonntag, 28.06. zwischen 12 Uhr 30 und 14 Uhr auf dem Schlosshof in Bad Arolsen Station. Technikfans sollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, diese Schmuckstücke der Automobiltechnik aus nächster Nähe zu bewundern.

 Wer am kommenden Sonntag auf Nordhessens Straßen unterwegs ist, könnte sich leicht ein halbes Jahrhundert oder mehr zurückversetzt fühlen. Ursache dafür sind dann wahrscheinlich die 18 Oldtimer, die im Rahmen einer von den 12 nordhessischen Rotary-Clubs veranstalteten Rallye in der Region unterwegs sein werden. Autofans werden begeistert sein, angesichts dieser Schmuckstücke aus der Zeit als Automobile noch nicht in erster Linie funktional, sondern vor allem ästhetisch waren. Mit der Rallye möchten die nordhessischen Rotarier auch noch einmal an das Brunnenprojekt „Wasser für Afrika“ erinnern, das u.a. auch der Club Korbach-Bad Arolsen mit auf den Weg gebracht hat. 350.000 Euro wurden von den Clubs und dem Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit aufgebracht, um in Uganda und Sambia Brunnen zu bauen. Damit sollen vor allem Frauen und Kinder entlastet werden, die in den afrikanischen Ländern traditionell für den Wassertransport zuständig sind. Bei einer Galaveranstaltung im März im Kloster Haydau bei Morschen wurden unter anderem Mitfahrgelegenheiten für die jetzige Oldtimerrallye verlost. Wer sich die technischen Raritäten einfach ansehen und sich daran erfreuen möchte, hat am Sonntag, dem 28. Juni in der Zeit von 12 Uhr30 bis 14 Uhr vor dem Residenzschloss in Bad Arolsen Gelegenheit dazu. Dort machen die Teilnehmer nämlich Station auf dem Rundweg, der sie von Kloster Haydau über Morschen, Schloss Waldeck, Bad Arolsen und Hesserode wieder nach Morschen zurückführen wird. Für Technikfans ist dies die Gelegenheit, auserlesene Raritäten des Automobilbaus aus nächster Nähe zu bestaunen. Das sollte sich niemand entgehen lassen.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.