Kassel: Vermisst wird die 18 Jahre alte Marsela M. aus Bulgarien

Marsela M. aus Bulgarien Foto: Polizeipräsidum Nordhessen/ots

Kassel. (ots) Gestern Abend meldete sich die Cousine der Marsela M. beim Kriminaldauerdienst der Kasseler Kripo und erstattete eine Vermisstenanzeige. Nach ihren Angaben sah sie ihre 18-jährige Cousine letztmalig am späten Montagabend, als sie gegen kurz nach 23 Uhr in der Schillerstraße in einen dunkelroten Kleinwagen mit deutschem Kennzeichen stieg. Seit dem ist Marsela M. verschwunden.

 Nach Angaben der Cousine ging die 18-Jährige, die seit etwa drei Monaten bei ihr in Kassel wohnt, in der Schillerstraße der Prostitution nach. Aus diesem Grund hielten sich die beiden Frauen auch am Montagabend dort auf. Die Cousine konnte angeben, dass sie sah, wie die 18-Jährige in einem roten Kleinwagen neben einem Mann, um die 40 Jahre alt, mit schwarzen, an den Seiten ergrauten Haaren, Platz nahm. Der Mann soll etwa 170 cm groß gewesen sein und eine 

Brille getragen haben. Zum Kennzeichen konnte sie lediglich angeben, dass der erste Buchstabe ein H war. Ob das H für die Stadt Hannover alleine stand oder möglicherweise noch ein X für die Stadt Höxter folgte, konnte die Cousine nicht sicher angeben.
Marsela B. wird wie folgt beschrieben: 165 cm groĂź, sie sieht eher ein bisschen älter als 18 Jahre aus und hat eine etwas kräftige Figur. Sie hatte bei ihrem letzten Kontakt zur Cousine am Montagabend ihre roten langen Haare zum Zopf gebunden. Bekleidet war sie zu dieser Zeit mit einer stark verwaschenen hellblauen Jeanshose, einem dunkelbraunem Kleid darĂĽber und einem schwarzen T-Shirt unter einer hĂĽftlangen schwarzen Stoffjacke. Dazu trug sie weiĂźe Sportschuhe. Zudem hatte sie eine kleine schwarze Handtasche mit der Aufschrift “LOVE” dabei, in der sie ihr weiĂźes Handy, Sony Ericsson, Typ:
Experia und ihren Ausweis hatte.

Die für Vermisstenfälle zuständigen Beamten des Kommissariats K 11 der Kasseler Kripo ermitteln in alle Richtungen. Ob Marsela B. sich freiwillig bei dem Mann mit dem dunkelroten Kleinwagen aufhält oder aufhielt oder Opfer einer Straftat wurde, ist bislang nicht geklärt. Daher bitten die Ermittler Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten oder dem Auto sowie zum Fahrer geben können, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.