Fettverteilungsstörungen als Gefahr für die psychische Gesundheit anerkennen

Wiesbaden(pm). Die pflege- und gesundheitspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Daniela Sommer, wirbt dafĂĽr, dem Lipödem als Krankheit mehr Aufmerksamkeit zu geben. Das Lipödem ist eine chronische, erbliche Fettverteilungsstörung, an der nahezu ausschlieĂźlich Frauen erkranken. Die Fettanlagerungen – meistens an der AuĂźenseite der Oberschenkel und an den HĂĽften – sind sport- und diätresistent. Sommer, die an die Landesregierung eine Kleine Anfrage zu den Behandlungsmöglichkeiten fĂĽr Lipödem-Betroffene gerichtet hat, sagte: „Die Krankheit fĂĽhrt zu körperlichen, vor allem aber zu seelischen Belastungen, die von den Ă„rztinnen und…

Weiter lesen