Neuer Lebensraum für seltene Bachmuschel

Kiesinseln und ein neuer Nebenarm zur Eder sichern Vorkommen der bedrohten ArtSchmittlotheim(pm). „Die Bachmuschel zählt zu den besonders streng geschützten Arten und ist durch die Klimakrise zusätzlich bedroht. Nur noch vier Vorkommen sind in Hessen bekannt. Eines ist mit mehreren Teilpopulationen in der Oberen Eder bei Vöhl-Schmittlotheim zu finden. Mit Landesmitteln haben wir hier ein besonderes Schutzprojekt gefördert. So konnten Kiesinseln und ein Nebenarm zur Eder neu angelegt und so der Lebensraum für die Bachmuschel verbessert werden“, sagte Umweltministerin Priska Hinz bei einem Besuch des Projektes in Vöhl-Schmittlotheim. Mit der…

Weiter lesen

Laichkräuter für den Ederarm

Schmittlotheim(od). In der Eder bei Schmittlotheim findet sich eines der letzten Bachmuschel-Vorkommen in Hessen und das einzig reproduzierende im gesamten Weser-Einzugsgebiet. In Zusammenarbeit der Gemeinde Vöhl, des Büros für Fischbiologie & Gewässerökologie Marburg, des Fischereivereins Kirchlotheim/Schmittlotheim sowie des RP Kassel wurde 2017 der bestehende Bachmuschellebensraum in der Eder bereits aufgewertet. Dazu sind die sogenannten “Baggerlöcher“, Vertiefungen in der Eder, die durch früheren Kiesabbau entstanden waren, vertieft worden. So wurde dem Schrumpfen dieses für die Bachmuschel geeigneten Lebensraums durch Ablagerungen entgegengewirkt. Mit großer Unterstützung vor Ort ein Nebenarm angelegt. Dieser soll…

Weiter lesen

Ein Nebenarm an der Eder bei Vöhl-Schmittlotheim entsteht

Naturschutzmaßnahme zum Erhalt der BachmuschelSchmittlotheim/Kassel(pm). Die Bachmuschel gehörte einst zu den sehr häufigen Muschelarten in Bächen und Flüssen. Heute ist sie weitgehend ausgestorben und zählt zu den besonders geschützten Arten. Da die Folgen des Klimawandels die Habitate der Bachmuschel zusätzlich beeinträchtigen können, ist die Bachmuschel in Hessen als „potentieller Klimaverlierer“ gelistet. In der Eder bei Schmittlotheim findet sich eines der letzten Bachmuschel-Vorkommen in Hessen und das einzig reproduzierende im gesamten Weser-Einzugsgebiet. Mit Mitteln aus dem integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025 wird deshalb in unmittelbarer Nähe zu dem reproduzierenden Vorkommen bei Schmittlotheim…

Weiter lesen