Wilke-Abriss nicht nur Aufgabe der Gemeinde Twistetal

Twistetal(pm). Wir dĂĽrfen vor der Realität nicht die Augen verschlieĂźen. Gerade auch dann, wenn sie unbequem ist. Zur Realität gehört: In den gut 18 Monaten seit Ankauf des „Stukenhof“ Areals hat der Twistetaler Gemeindevorstand sehr gute Arbeit geleistet, um die Voraussetzungen zur Entwicklung des Geländes zu schaffen. Es wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, auf deren Basis das jetzt vorliegende Abbruchkonzept in Auftrag gegeben wurde. Die Abrissgenehmigung wird in den nächsten Wochen erwartet. Zur Wahrheit gehört: Die Weltwirtschaft steht vor einer seit Jahrzehnten ungekannten Herausforderung. Das wird auch an der Gemeinde Twistetal nicht…

Weiter lesen

Abriss der alten EderbrĂĽcke hat begonnen

Frankenberg(pm). Am Freitag haben die Abrissarbeiten an der alten EderbrĂĽcke zwischen groĂźer und kleiner Wehrweide begonnen. In den kommenden Tagen wird die 1989 zum Hessentag gebaute BrĂĽcke vollständig zurĂĽck gebaut. Das erste von zwei GroĂźteilen wurde mittels Kran aus der Verankerung gehoben. In den nächsten Tagen werden dann auch die StĂĽtzpfeiler und Fundamente entfernt sowie der Bereich naturnah wiederhergestellt. Die Baumaterialien werden zum Teil entsorgt, zum Teil wiederaufbereitet. Bis zum Pfingstmarkt sollen alle BaumaĂźnahmen in diesem Bereich abgeschlossen sein. Der Bau der neuen, klimaneutralen und barrierefreien EderbrĂĽcke ist indes abgeschlossen,…

Weiter lesen

Wilke Areal: Finanzierungslücke in Millionen Höhe

Twistetal(pm). Bei der Gemeindevertretersitzung in Twistetal am 14. März 2022 wurden aktuelle Zahlen zur Entwicklung der neuen Berndorfer Mitte vorgelegt. Die tatsächlichen Kosten fĂĽr den RĂĽckbau des ehemaligen Wilke Areals liegen mit mehr als 4,9 Millionen Euro, deutlich ĂĽber den bisher veranschlagten 3,3 Millionen Euro. Die Firma HPC hat in den vergangenen Monaten alle Gebäudebestandteile im Detail aufgenommen, analysiert und anschlieĂźend bewertet. Zur Erinnerung, am 12.07.21 hat das Gemeindeparlament einstimmig entschieden, das Areal grundsätzlich zurĂĽckzubauen. „Das war und ist meiner Meinung nach richtig, da der Ankauf des Geländes durch die…

Weiter lesen

Abriss des OstflĂĽgels am Landratsamt hat begonnen

Frankenberg(od). Mit einem Pressetermin startete der offizielle Abriss des OstflĂĽgels am ehemaligen Kloster St. Georgenberg in Frankenberg. Wenn der 60iger Jahre Bau verschwunden ist wird der Blick auf den Innenhof des historischen Klosters frei. BĂĽrgermeister RĂĽdiger HeĂź:“ Wir haben lange Zeit gerungen, aber das Ergebnis zählt.“ Eigentlich sollte die Stadtentwicklung mit dem OstflĂĽgel beginnen, aber der Widerstand des Landkreis verhinderte das Projekt. Am 22. Juni 2021 war es dann soweit, der Landkreis Waldeck Frankenberg ĂĽbergab symbolisch die SchlĂĽssel fĂĽr den OstflĂĽgel an die neue Hausherrin, die Stadt Frankenberg. Die Stadt…

Weiter lesen