Ausgezeichnet: barrierefreie Naturerlebnisangebote

Bad Wildungen/Frankenau(pm). Am 14. September erhielten erstmals 24 Betriebe ihre Urkunde für ihre nach „Reisen für Alle“ zertifizierten Angebote. Die Verleihung fand im Rahmen des 3. Regionalmeetings der Modellregion Nationalpark Kellerwald-Edersee in der Kellerwaldhalle der Nationalparkstadt Frankenau statt. Wie erlebt man werdende Wildnis, wenn man eine Mobilitäts- oder Sinnesbeeinträchtigung hat? Welche barrierefreien Angebote gibt es bereits in den Nationalpark-Einrichtungen, im Schutzgebiet und in der Region? Welche gilt es darüber hinaus zu entwickeln, welche weiteren Kooperationspartner noch zu finden? Und vor allem: wie können diese so vermarket werden, dass Urlauberinnen, Gastgeberinnen…

Weiter lesen

Landschaftspflegeverband Waldeck-Frankenberg kommt kleineren Kommunen zu Gute

Frankenau(pm). Die beschrieben Beispiele zeigen, dass die Gründung des LPV in 2017 sowie auch der Beitritt der Stadt Frankenau zum LPV ein voller Erfolg sind. Der LPV koordiniert mit seinen Fachleuten die Maßnahmen in den Mitgliedskommunen, was insbesondere den kleineren Kommunen mit sehr knappen Personalressourcen zu Gute kommt. „Wir sind dankbar über die Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband und konnten schon einige Projekte gemeinsam auf den Weg bringen“, so Bürgermeister Brede. Carsten Müller ergänzt: „Wir können nur Hand in Hand mit den Kommunen einen Beitrag für den Erhalt und Schutz der…

Weiter lesen

Ein Projekt – viele Chancen

Wanfried-Altenburschla(pm). Wiebke Knell, forstpolitische Sprecherin der Hessischen FDP-Landtagsfraktion, hat zusammen mit dem Vorsitzenden der Familienbetriebe Land und Forst Hessen Philipp Victor Russell und dem Vorsitzenden der FDP Werra-Meißner Max Grotepaß den Lorenzhof in Wanfried-Altenburschla besucht. Die Eigentümerin und Diplom-Agraringenieurin Urte Bötel plant in einem Teil ihres Waldes einen innovativen Naturwaldfriedhof einzurichten. Waldbestattungen erfreuen sich seit Jahren einer steigenden Nachfrage. In vielen Fällen ist es der Wunsch des Verstorbenen, in der Natur beigesetzt zu werden. Aber auch der Wegfall der Grabpflege ist ein starkes Argument für diese Bestattungsform. „Die früher übliche…

Weiter lesen

Naturnahe Wanderwege in Gefahr

Den bundesweiten Verlust von naturnahen Wanderwegen mit verheerenden Folgen für die Natur beklagt der Deutsche Wanderverband (DWV) Kassel(pm). DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß: „Quer durch die Republik kritisieren die unter dem Dach des DWV organisierten Wandervereine und Landesverbände mit rund 600.000 Mitgliedern zunehmend den Verlust naturnaher Wanderwege. Für den Natur- und Klimaschutz ist dies verheerend, denn naturnahe Wege fördern die biologische Vielfalt. Diese Pfade sind wichtige Brücken in Biotopverbundsystemen. Die zunehmende Asphaltierung und Verbreiterung von Wegen, die uns von unseren Mitgliedern gemeldet wird, führt zu mehr Zerschneidung von Landschaftsräumen. Asphaltierte Böden…

Weiter lesen

100 Wilde Bäche für Hessen stehen fest

Umweltministerin Priska Hinz verkündet, welche Bäche in das Programm aufgenommen werden Wiesbaden(pm). „Mit unserem Programm „100 Wilde Bäche“ werden wir Gewässer aus ihrem Betonbett befreien und sie wieder in einen natürlichen Zustand versetzen. Unsere Bäche werden wieder wild, natürlich und artenreich. Ich freue mich, dass ich die 100 teilnehmenden Bäche heute verkünden kann. In 138 Kommunen werden jetzt Renaturierungsmaßnahmen auf den Weg gebracht“, sagte Umweltministerin Priska Hinz in Wiesbaden. „Durch Renaturierungen entstehen für viele verschiedene Tiere und Pflanzen im Wasser und am Ufer Lebensräume. Beispielsweise für geschützte Fischarten wie die…

Weiter lesen