Europaabgeordneter bei den Freien Wählern Bad Wildungen

Foto: KIra Hauser

Engin Eroglu informiert sich über die Kurstadt Bad Wildungen

Bad Wildungen(Kira Hauser)Der Europaabgeordnete der Freien Wähler, Engin Eroglu, besuchte die Klinik am Kurpark in Reinhardshausen. Dabei informierte er sich nicht nur über die dortigen Therapiemöglichkeiten im Bereich der Urologie, sondern erfuhr vor allem, welchen Stellenwert Bad Wildungen als zweitgrößtes Heilbad Deutschlands hat. In diesem Zusammenhang wurden auch thematisiert, wie schwierig ist heutzutage ist, Nachwuchs im medizinischen Bereich zu gewinnen. Nicht nur bei Ärzten, auch bei Pflegekräften herrscht spürbarer Mangel.

Die Gründe
dafür sind vielfältig und liegen nicht zuletzt in den inneuropäischen Unterschieden bei Gehalt und Lebenshaltungskosten. In vielen europäischen Ländern hat das Pflegepersonal eine universitäre Ausbildung absolviert und entsprechende Befugnisse. Diese fühlen sich in Deutschland unterfordert.
Eine Harmonisierung ist dringend erforderlich, wenn Deutschland seine medizinischen Standards erhalten will. „Diese Probleme, die wir vor Ort haben und die uns direkt betreffen, müssen auf einer anderen Ebene gelöst werden. Fragen der Ausbildungsanerkennung und Aufenthaltsgenehmigungen müssen europäisch gelöst werden“, so Kira Hauser. Medizinisches Personal kommt heute zunehmend aus Asien. In den Herkunftsländern werden die zukünftigen Mitarbeiter entsprechend vorbereitet, um in Deutschland zu arbeiten. Nach wenigen Jahren intensiver Arbeit kehren sie in der Regel in ihre Heimat zurück. „Damit können wir zwar den Bedarf decken, aber wir wünschen uns im Sinne der Patienten eine größere Kontinuität.“ ergänzt Dr. Hans Schultheis. Mit vielen neuen Eindrücken und der Zusage, der Thematik besondere Aufmerksamkeit zu schenken, reiste Engin Eroglu weiter in seine Heimatstadt Schwalmstadt.

Werbung
Für Eder-Dampfradio   Danke

Related posts

Leave a Comment