Erneute Sonderkontrollen der Polizei mit dem Schwerpunkt Alkohol und Drogen

Korbach(ots). Am Dienstag, 28.November in der Zeit von 14.30 Uhr bis 20.45 Uhr führte die Polizei erneut Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunktthema “Alkohol-
und Drogen im Straßenverkehr” durch. Bei den Kontrollen in Bad Arolsen und Twistetal-Berndorf stellten sie einen Verkehrsteilnehmer fest, der unter Drogeneinfluss stand. Bei einem Mitfahrer fanden sie geringe Mengen Marihuana und Amphetamin. Ein rumänischer Verkehrsteilnehmer durfte nicht weiterfahren, er zeigte den Polizeibeamten sowohl einen gefälschten Führerschein als auch einen gefälschten rumänischen Ausweis. An den Verkehrskontrollen waren Polizeibeamte mehrerer Polizeistationen des Landkreises Waldeck-Frankenberg, der Regionalen Verkehrsdienst sowie ein sachkundiger Polizeibeamter in Sachen Urkundenfälschung des Polizeipräsidiums Nordhessen beteiligt. In der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten in der Landauer Straße in Bad Arolsen.

Der EDR WhatApp Kanal

Um 15.40 Uhr hielten die Polizisten einen 27-Jährigen Autofahrer aus Bad Arolsen an. Da sich der Verdacht auf Drogenkonsum ergab, wurde ein freiwilliger Urintest
durchgeführt. Der Test bestätigte den Verdacht, dass der Fahrer unter Einfluss von Cannabis und Amphetamin gefahren war. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Etwa eine halbe Stunde später kontrollierten die Polizeibeamten ein Fahrzeug, welches von einem 24-Jährigen gefahren wurde. Dieser zeigte einen rumänischen Führerschein und einen rumänischen Ausweis vor. Schon bei einer ersten Überprüfung ergab sich der Verdacht, dass beide Dokumente gefälscht waren. Sie wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen bestätigten den Verdacht der Urkundenfälschung. Der 24-Jährige wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Polizeistation Bad Arolsen gebracht und später wieder entlassen. Die Polizeibeamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz ein und untersagten auch hier die Weiterfahrt.

Bei einer weiteren Kontrolle verhielt sich ein Beifahrer auffällig, so dass auch dieser näher kontrolliert wurde. Bei ihm fanden die Polizisten geringe Mengen Marihuana und Amphetamin. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren unter Drogeneinfluss und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Von 18.00 bis 20.45 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten den Verkehr auf der Bundesstraße 252 in Twistetal-Berndorf. Dabei mussten keine weiteren Drogenfahrten oder andere Straftaten geahndet werden. Insgesamt stellten die Polizisten noch einige wenige Verkehrsordnungswidrigkeiten fest und mussten zudem rund 20 Verkehrsteilnehmer mündlich verwarnen, da diese ihre Kraftfahrzeuge nicht ausreichend von Schnee oder Eis befreit hatten. Sie wurden aufgefordert, dieses sofort nachzuholen.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.