Zwei starke Frauen: Lesung mit Peggy March und Uta Rosa Schmidt

Frankenberg(od). Trotz Schneefall, über 100 Zuhörer hatten den Weg ins Philipp Soldan Forum gefunden. Der von Depro (Gemünden) organisierte Event startete mit Uta Rosa Schmidt, die gebürtige Frankenbergerin las aus ihren Debütroman “Das Mädchen aus der Eiche”, eine Zeitreise in das Nordhessen des 18. Jahrhundert. Peggy March erzählte die Geschichte ihres Lebens und zitierte dabei aus ihrer Autobiografie “I will follow me”. Zwischen den Lesungen gab es natürlich auch bekannte Songs von Peggy March, wie “Mit 17 hat man noch Träume”, dass vom Publikum mitgesungen wurde. Und natürlich durfte “I will follow him” von Little Peggy March nicht fehlen. Begleitet wurde Peggy March von Kim Leonores am Keyboard. Nach der Lesung signierten Peggy March und Uta Schmidt Bücher und erfüllten die zahlreichen Autogramm- und Selfiewünsche.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.