Mehr als man kennt – näher als man denkt: Objektgeschichten aus Gedenkstätten in NRW

Wanderausstellung bis zum 29. Januar 2023 im Kreismuseum Wewelsburg

Kreis Paderborn(krpb). Das Kreismuseum Wewelsburg zeigt bis zum 29. Januar 2023 die Wanderausstellung „Mehr als man kennt – näher als man denkt. Objektgeschichten aus Gedenkstätten in NRW“. Präsentiert werden Objektgeschichten aus den 29 NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorten in Nordrhein-Westfalen. Diese Geschichten erzählen von Menschen, denen die Gegenstände gehörten, denen sie geraubt wurden oder die sie für die Gegenwart retteten. Heute dienen sie dazu, die Erinnerung an die Verfolgten des Nationalsozialismus wachzuhalten. Hinter jedem Objekt steht eine Gedenkstätte. Sie sind es, die die Objekte und ihre Geschichten für die Zukunft bewahren. Die Objekte stehen stellvertretend für den Auftrag ihrer Aufbewahrungsorte: Sich immer wieder der Vergangenheit zu stellen und nach ihrer Bedeutung für die Gegenwart zu fragen.

Ihre Werbung auf EDR

„Mit der Ausstellung können wir die Vielfalt der Gedenkstättenlandschaft in Nordrhein-Westfalen verdeutlichen und Einblicke in die vielfältige Arbeit der Gedenkstätten und Erinnerungsorte geben. Die dargestellten Objekte erzählen unterschiedliche Geschichten, die zum Teil zu Herzen gehen, aber auch zum Teil Fragen aufwerfen und zum Nachdenken über den Umgang mit der Vergangenheit anregen“, so Museumsleiterin Kirsten John-Stucke.  Die Wanderausstellung der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen zusammen mit dem Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW e. V. wird im Sonderausstellungsraum gezeigt, der Zugang erfolgt durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte. Der Eintritt ist frei. Der Begleitband zur Wanderausstellung ist zeitgleich im Museums-Shop der Gedenkstätte erhältlich.

Ihre Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.