Mathematik ist Türöffner im Berufsleben

34 Schülerinnen und Schüler aus Nordhessen qualifizieren sich für den Hessenausscheid
Kassel(pm). Zahlen, Formeln und knifflige Aufgaben – Für die 34 nordhessischen Kreissieger des 54. Hessischen Mathematik-Wettbewerbes hieß es, noch einmal alles zu geben. Schließlich werden nach der dritten und letzten Klausur die Hessensieger ermittelt. Am selben Tag wurden alle Achtklässler für ihre bisherigen Leistungen von Unternehmens- und Schulvertretern in einer Feierstunde online geehrt. Denn: Auch ohne Hessentitel gehören sie schon jetzt zu den Gewinnern in Nordhessen.

In die Endrunde zum 54. Hessischen Mathematikwettbewerb ziehen ein:

Kreis Marburg-Biedenkopf
Jonathan Hundt, Gymnasium Philippinum, Marburg
Teresa Katharina Dinges, Landschulheim Steinmühle
Moritz Lippmann, Gesamtschule Ebsdorfer Grund
Michael Radler, Mittelpunktschule Wohratal
Rafael Panz, Mittelpunktschule Hartenrod
Leon Renner, Hinterlandschule Steffenberg

Werbung auf EDR

Kreis Hersfeld-Rotenburg
Niklas Peter, Gesamtschule Obersberg, Bad Hersfeld
Gabriel Sykora, Gesamtschule Blumenstein Wildeck Obersuhl
Kai Alexander Reinhard Emme, Brüder-Grimm-Schule Bebra

Stadt Kassel
Ferdinand Standfest, Engelsburg, Kassel
Joshua Wohkittel, Offene Schule Waldau, Kassel
Lisa Schwendich, Georg-August-Zinn-Schule, Kassel
Vanessa Lavrov, Georg-August-Zinn-Schule, Kassel
Deyan Mirchev, Heinrich-Schütz-Schule, Kassel
Markus Mahlow, Wilhelm-Lueckert-Schule, Kassel

Landkreis Kassel
Johanna Bley, Wilhelm-Leuschner-Schule, Niestetal
Erik Jost , Gustav-Heinemann-Schule, Hofgeismar
Joris Tölle, Marie-Durand-Schule, Bad Karlshafen
Hannah Reum, Ahnatal-Schule, Vellmar
Milan Schmerer, Gesamtschule Kaufungen

Werbung auf EDR

Schwalm-Eder-Kreis
Mia Sophie Junk, Schwalmgymnasium, Schwalmstadt
Maurice Middeke, Schwalmgymnasium, Schwalmstadt
Conner Bredemeier, Jugenddorf-Christophorusschule, Bad Zwesten
Kevin Lenkeit, Schloßbergschule, Wabern

Kreis Waldeck-Frankenberg
Dunran Wang, Edertalschule Frankenberg
Tim-Elias Dornhöfer, Gesamtschule Battenberg
Finn Bangert, Burgwaldschule, Frankenberg
Lena Ahlborn, Burgwaldschule, Frankenberg
Lucie Volkhausen, Kaulbach-Schule, Arolsen
Jason Buckmaier, Louis-Peter-Schule, Korbach
Yacine Oulmi, Ortenbergschule, Frankenberg

Werra-Meißner-Kreis
Marco Schwarz, Freiherr-vom-Stein-Schule, Hessisch Lichtenau
Syrina Küch, Adam-von-Trott-Schule, Sontra
Marwan Sannan, Brüder-Grimm-Schule, Eschwege

Werbung auf EDR

Bei der Siegerehrung waren auch Jasmin Graf, HR Managerin der VetterTec GmbH in Kassel sowie Klaus Sprafke, schulfachliche Aufsicht des Staatlichen Schulamtes Kassel, und Sascha Burgstedt, Mathematik-Aufgabenausschuss, mit dabei. Jasmin Graf lobte die Spitzenleistung der Schüler mit den Worten: „Ihr habt im diesjährigen Mathematik-Wettbewerb eine exzellente Leistung gezeigt – damit gehört Ihr zu den top Mathe-Cracks in Nordhessen! Euch allen gratulieren wir ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg. Mit Eurer Begeisterung und Leidenschaft für die Mathematik, die Ihr damit unter Beweis gestellt habt, habt Ihr tolle und interessante berufliche Zukunftsperspektiven! Ob in der Forschung und Entwicklung, technischen Konstruktion oder der Fertigung – nicht nur bei VetterTec haben Bewerber mit guten mathematischen Fähigkeiten beste Chancen. Mit dieser Preisverleihung wollen wir Euch ermutigen und anspornen: ´Bleibt dran!´ Wir brauchen solche Mathe-Cracks wie Euch.“

Der Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen unterstützt den Hessischen Mathematik-Wettbewerb zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichtes nunmehr zum 22. Mal. Geschäftsführer Jürgen Kümpel betonte: „Die Metall- und Elektro-Industrie, Deutschlands größter Industriezweig, braucht heute und auch in Zukunft gut ausgebildeten Nachwuchs. Mathematik-Talente haben ausgezeichnete Chancen, jetzt ihre Karriere in der Metall-, Elektro- und IT-Industrie zu starten. Der Bedarf an Fachkräften ist nach wie vor steigend. Für eine Bewerbung ist die Sommerzeit der ideale Zeitpunkt. Trotz Corona-Pandemie sollen sich die Jugendlichen nicht verunsichern lassen, sondern eine überzeugende Bewerbung auf den Weg bringen. Damit gehen sie den ersten wichtigen Schritt in ihre berufliche Zukunft – und bei rund 40 attraktiven Ausbildungsberufen ist sicher der passende dabei.“

Zum 54. Hessischen Mathematikwettbewerb
49.603 Schüler der achten Klassen an 512 Haupt-, Real-, Gesamtschulen und Gymnasien haben am Schulentscheid des 54. Hessischen Mathematik-Wettbewerbs 2021/2022 teilgenommen. In der zweiten Runde waren 2.056 Schüler beteiligt und in der dritten Runde noch 167 Jugendliche. Die Leistungen der Jugendlichen dieser Runde werden auf der virtuellen Landessiegerehrung am 5. Juli gewürdigt.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.