Landkreis sagt Danke: Feier für alle Helferinnen und Helfer des Impfzentrums

Korbach(pm). Rund 1.000 Personen waren im Impfzentrum in Korbach tätig. Viele dieser Helferinnen und Helfer waren seit Februar im stetigen Einsatz und haben damit einen sehr großen Beitrag zur Pandemiebekämpfung geleistet. Dabei haben sie auch noch ein sehr gutes Bild bei der Bevölkerung hinterlassen. Fast täglich bekam die Leitung des Impfzentrums positives Feedback von den frisch geimpften Personen und ihren Begleitern. Am vergangenen Freitag hat sich der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit einer Feier bei allen Helferinnen und Helfern in der nun wieder als Sporthalle ausgewiesenen Location bedankt.

Ob die Mitarbeitenden im Check-in, Check-out oder in der Impfstraße, die Ärzte, Impfenden, die Helferinnen und Helfer aus der Apotheke, die Personen vom Wachdienst oder die Sanitäterinnen und Sanitäter, jeder von ihnen war wichtig, um das Impfzentrum auf der Korbacher Hauer am Laufen zu halten und die anströmenden Personen zu impfen. „Es war mir eine große Freude dieses Impfzentrum zu leiten und ich bin stolz auf das was wir hier täglich geleistet haben. Von den Parkplatzwärterinnen und Wärtern angefangen bis hin zum Portier an der Ausgangstür, jeder im Impfzentrum hatte ein Ziel, die Impfdosen an die Bevölkerung zu bringen.“, sagte Gerhard Biederbick in seiner Rede am vergangenen Freitag.

Werbung

Und dabei bekam er und sein Stellvertreter Bernd Berghöfer ständig positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung: freundlich, hilfsbereit und engagiert und das bei oft über 1.000 Impfungen am Tag. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern und ganz besonders auch bei den Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, die unser Impfzentrum tagtäglich am Laufen gehalten haben.“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete Karl-
Friedrich Frese. „Seit der erste Corona-Fall in unserem Kreis aufgetreten ist, leisten die Mitarbeitenden des Fachdienstes Gesundheit Großes. Auch im Impfzentrum waren sie ein stätiger und wichtiger Partner, der mit dem Fachdienst Rettungsdienst, Brand und Katastrophenschutz die organisatorischen Aufgaben bewältigt hat. Auch diesen Fachdiensten und den vielen anderen Personen und Organisationen die bei diesem großen Projekt geholfen haben, möchten wir unseren Dank aussprechen.“, ergänzte der erste Kreisbeigeordnete.

Werbung

Um die Dankbarkeit noch etwas zu verdeutlichen lud der Landkreis Waldeck-Frankenberg alle Helferinnen und Helfer des Impfzentrums und des Corona-Callcenters in die Sporthalle und auf die Korbacher Hauer ein. Die rund 400 geimpften oder genesenen Helferinnen und Helfer feierten bei der Musik des Heeresmusikkorps Kassel ihre geleistete Arbeit der vergangenen Monate. Vom Tag der Eröffnung an bis hin zur Schließung wurden im Impfzentrum in Korbach und durch die mobilen Teams 121.538 Impfungen verabreicht. Zusammen mit den Hausärzten liegt der Landkreis Waldeck-Frankenberg bei einer Impfquote von 66,7 % (Stand 5. Oktober). Mit dieser Quote liegt der Kreis im vorderen Bereich aller Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.