FDP: Spucktests zu Hause statt Stäbchen in der Schule

Korbach(pm). Die FDP-Kreistagsfraktion äußert sich zu den geplanten Schnelltests an Schulen – bei der durch die Landesregierung angekündigten Schnellteststrategie an Schulen sehen die Liberalen Spielräume in der Ausgestaltung vor Ort, die der Landkreis unbedingt prüfen sollte. „Leider stößt die Vorstellung, Kinder sollten an sich in der Schule Schnelltests durchführen bei einigen Eltern auf Kritik, die wir ernst nehmen sollten. Die Tests sind notwendig und wir begrüßen den Grundgedanken ausdrücklich, jedoch sollte man statt Stäbchentests in der Schule auf Spucktests zu Hause setzen“, erklärt Kreisvorsitzender Jochen Rube.

Werbung auf EDR


„Die Stäbchentests empfinden einige als unangenehm und unsicher in der Handhabe. Außerdem müssten viele Kinder zuerst alle zusammen im Bus zur Schule – da macht es mehr Sinn, die Tests zu Hause durchführen zu lassen und bei positiven Ergebnissen auf die Verantwortung der Eltern zu setzen“, ergänzt Bastian Belz. „Die Spucktests sind leichter in der Anwendung und daher sollte der Landkreis frühzeitig auf die Beschaffung dieser Variante umschwenken. Das erhöht auch die Akzeptanz“, plädiert Stephanie Wetekam.
Auch Kreiselternbeiratsvorsitzender Elmar Schultze-Ueberhorst bekräftigt den Vorstoß, wenngleich zu befürchten sei, dass die Entscheidung beim Land liege: „Gerade bei kleineren Kindern ist der Spucktest einfacher und ungefährlicher – der Landkreis sollte hier frühzeitig ein Umschwenken ermöglichen.“

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.