Hügelgräber, Heide und Baumarten im Nationalpark

Bad Wildungen(pm). Zurzeit wird im Nationalpark nur eine Auswahl von Wanderungen aus dem Veranstaltungskalender angeboten. Für alle Wanderungen gilt im Moment eine maximale Teilnehmerzahl von fünfzehn Personen. Unter Angabe der Kontaktdaten ist bis mittags zwei Werktage vor der Wanderung eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind möglich:telefonisch 05621-75249-0 oder online mit der Anmeldefunktion auf der Internetseite www.nationalpark-kellerwald-edersee.de/de/veranstaltungen. Bei allen Wanderungen muss ein Mund-Nasen-Schutz mitgeführt werden, falls an einer Engstelle Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können.

GeoPark GrenzWelten interativ
Hügelgräber im Nationalpark – eine Spurensuche

Vöhl-Harbshausen. Die Wanderung mit Nationalpark-Führer Hans-Jürgen Matznohr am Samstag, 22. August führt über den Brückengrundsteig und Hagenstein zum bronzezeitlichen Hügelgrab. Start zur Spurensuche ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Himmelsbreite bei Vöhl-Harbshausen. Anmeldungen zur kostenlosen, vierstündigen Tour sind noch bis Donnerstagmittag, 19. August möglich. Gäste, die mit dem ÖPNV anreisen, beachten den längeren Fußweg von der Bushaltestelle Vöhl-Harbshausen bis zum Treffpunkt am Waldrand.

Baumarten im Nationalpark

Edertal-Bringhausen. Die Wanderung mit Nationalpark-Führer Hans-Dieter Heun am Sonntag, 23. August läuft unter dem Thema Baumarten im Nationalpark. Welche es in Hessens einzigem Nationalpark zu entdecken gibt, wird gemeinsam mit den Teilnehmer auf der botanischen Wanderung festgestellt. Los geht es um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg bei Edertal-Bringhausen. Anmeldungen zur kostenlosen, vierstündigen Tour sind noch bis Freitagmittag, 21. August möglich. Gäste, die mit dem ÖPNV anreisen, beachten den etwas längeren Fußweg von der Haltestelle Edertal-Bringhausen Mitte bis zum Treffpunkt außerhalb des Dorfes.

Wald – Weide – Heide

Frankenau-Altenlotheim. Der Name ist Programm bei dieser Wanderung mit Nationalpark-Ranger Volker Nagel am Sonntag, 23. August: Entlang der Bösenberg-Route erleben die Besucher den urigen Wald mit eingeschnittenem Bachtal und teils felsigen Hängen, haben am Bösenberg einen tollen Blick auf das Waldmeer und erfahren am Fahrentriesch etwas zu Hute und Heide. Treffpunkt zur dreieinhalbstündigen, kostenfreien Tour ist um 13:30 Uhr der Nationalpark-Eingang Koppe in Altenlotheim. Gäste, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Frankenau-Altenlotheim aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Eine Anmeldung ist bis Freitagmittag, 21. August erforderlich. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und Erfrischungsgetränke.

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.