Glücksbringer in Schwarz

Bezirksschornsteinfeger überbringen Neujahrsgrüße an Landrat Müller und Bürgermeister Wessels in Altenbeken

Kreis Paderborn(krpb). Die Tradition besagt, dass ein Schornsteinfeger Glück bringt. Wie viel Glück bringen dann erst alle bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger im Kreis Paderborn zusammen? „Hoffentlich so viel, dass es für alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises reicht!“, schmunzelt Landrat Manfred Müller. Zusammen mit dem Bürgermeister von Altenbeken, Hans Jürgen Wessels, nahm er die Neujahrsgrüße der Schornsteinfeger entgegen.

Dieses Neujahrs-Treffen mit den traditionellen Glücksbringern in Schwarz ist seit Jahren fester Bestandteil im Terminkalender des Landrats. Zum zweiten Mal fand es nun in Altenbeken statt, nachdem Bürgermeister Wessels bereits 2008 erstmals Gastgeber war. „Bringen Sie den Menschen weiterhin viel Glück“, wünscht sich Wessels von den Gästen.

Ihre Werbung auf EDR

Der Landrat dankt den bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern für ihre gute Arbeit im vergangenen Jahr und betont, dass sie mit ihrer Tätigkeit zum Schutz der Bürger beitragen. „Klimaschutz und Brandschutz sind Ihre großen Themen. Wir begleiten Sie als Kreisverwaltung dabei sehr gerne. Herzlichen Dank, dass Sie unseren Bürgern als unabhängige Berater zur Seite, die auf Ihre hohe Qualität und Fachkompetenz vertrauen“, so der Landrat.

Olaf Meiners, Kreisvorsitzender der Schornsteinfeger-Innung, wünscht Landrat Müller und Bürgermeister Wessels stellvertretend für die Bürger für das Jahr 2020 „Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und vor allem Frieden.“ Und zeigt, dass das Image des Glücksbringers für die Schornsteinfeger kein Problem ist. Ganz im Gegenteil, denn schließlich: „Das Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt“, erinnert Meiners in seinen Neujahrsgrüßen.

Ihre Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.