Andreas Beck neuer Schatzmeister der AfD Waldeck-Frankenberg

Wahlen im Mittelpunkt der AfD-Kreishauptversammlung

Volkmarsen(pm/th). Andreas Beck aus Lichtenfels ist neuer Schatzmeister der AfD in Waldeck-Frankenberg. Der bisherige Schatzmeister Dr. Andreas Salzmann aus Battenberg hat sich aus beruflichen und familiären Gründen aus der Vorstandsarbeit zurückgezogen. Daneben waren Nachwahlen von Landesdelegierten sowie der Rechenschaftsbericht des Vorstandes weitere Punkte auf der turnusmäßigen Kreishauptversammlung der AfD.

{loadmodule mod_tcvn_banner_slider,Werbung 380 250 aktuell}

Der Kreissprecher Thorsten Huntzinger dankte Dr. Salzmann für seine in den zurückliegenden fünf Jahren geleistete Arbeit als Schatzmeister und beim Aufbau des Kreisverbandes. „Deine Kasse hat immer gestimmt. Auf Dich war jederzeit Verlass“ würdigte Huntzinger den scheidenden Schatzmeister. Andreas Salzmann war ein wesentlicher Garant dafür, praktisch aus dem Nichts und ohne Erfahrungen einen funktionierenden Kreisverband aufzubauen, so Huntzinger weiter. Unter Leitung von Hakola Dippel aus Volkmarsen wurde der bisherige Beisitzer Andreas Beck einstimmig zum neuen Schatzmeister gewählt. Beck dankte den Mitgliedern für diesen Vertrauensbeweis und versprach, die gute Arbeit von Salzmann fortsetzen zu wollen. Ebenfalls unter Leitung von Hakola Dippel wurden zwei weitere Delegierte für Landesparteitage gewählt. Kreissprecher Thorsten Huntzinger erläuterte diesen Schritt mit dem Mitgliederwachstum im Kreisverband: „Unser Kreisverband entwickelt sich seit September enorm. Nahezu wöchentlich können wir ein neues Mitglied begrüßen. Dadurch stehen uns natürlich auch mehr Delegierte zu.“ Im zweiten Teil der Versammlung legte der Kreisvorstand Rechenschaft über die Arbeit im vergangenen Jahr ab. Die Bundestagswahl und die dazugehörenden Großveranstaltungen in Korbach, Külte und Sachsenhausen bildeten dabei den Schwerpunkt. „Unser Kreisverband hat innerhalb Hessens ein deutlich überdurchschnittliches Ergebnis einfahren können. Dies ist allein ihr Verdienst,“ schloss Huntzinger seine Ausführungen und dankte den Mitgliedern und Unterstützern für Ihren hohen Einsatz während des Wahlkampfes. Nach dem Bericht des Rechnungsprüfers wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Hervorgehoben wurde dabei erneut die sorgfältige Kassenführung von Schatzmeister Andreas Salzmann. In seinem Schlusswort dankte Thorsten Huntzinger Stefan Ginder aus Waldeck für die Versammlungsleitung. Ebenfalls bedankte er sich bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und zeigte sich erfreut, dass Salzmann den Kreisverband weiterhin unterstützen wird. Huntzinger schwor die Mitglieder auf den anstehenden Landtagswahlkampf ein und gab einen Überblick über den Stand der Planungen. Mit insgesamt drei Großveranstaltungen wolle man dafür sorgen, dass Waldeck-Frankenberg seinen Beitrag für das Ziel „15% plus X“ leisten werde. „Wir können die anstehenden Herausforderungen nur meistern, wenn wir alle weiterhin an einem Strang ziehen.“

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.