Schwerer Verkehrsunfall auf der A 49

Kassel(ots/nh)Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Montagmorgen auf der A 49 Marburg – Kassel wurde ein 47 Jahre alter Autofahrer aus Ehringshausen im Lahn-Dill-Kreis zum Glück nur leicht verletzt. Der Autofahrer war zur Unfallzeit gegen 2 Uhr 45 zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Felsberg in Fahrtrichtung Kassel unterwegs, als er in Höhe des Parkplatzes “Am Sonnenborn” plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr zunächst eine Verkehrsbake. Anschließend wurde das Auto des 47-Jährigen durch die beginnende Leitplanke in die Höhe katapultiert und etwa 30 Meter durch die Luft geschleudert. Danach überschlug sich der Wagen mehrfach und kam nach einer Strecke von etwa 80 Metern rechts neben der Leitplanke zum
Stehen. Der Autofahrer zog sich während des Unfallverlaufs eine stark blutende Kopfwunde zu. Nach einer medizinischen Erstversorgung durch den eingesetzten Notarzt wurde er vom Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Fritzlar verbracht. Neben dem Fahrzeug des Ehringshäusers wurden auch zehn Felder der Leitplanke demoliert und eine Notrufsäule zerstört. Den Gesamtschaden geben die an der Unfallstelle eingesetzten Polizeibeamten der Polizeiautobahnstation Baunatal mit rund 10.500,- Euro an. Andere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nicht beteiligt. Als mutmaßliche Unfallursache geht die Polizei von Unachtsamkeit aus.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.