Intensive Waldarbeiten – Stadt bittet um Verständnis für Beeinträchtigungen

Frankenberg(pm). Wer dieser Tage im heimischen Stadtwald unterwegs ist, kann eine erhöhte Aktivität von Waldarbeiten feststellen. Die ursprünglich für 2019 geplante Holzmenge wurde bereits im April erreicht, insgesamt rechnet die Stadt Frankenberg mit dem doppelten Einschlag in diesem Jahr. Die langanhaltende Trockenheit im vergangenen Jahr und der dadurch begünstigte Borkenkäferbefall machen die außerplanmäßige Holzernte nötig. Betroffen sind überwiegend Fichten – am Goßberg, im Listenbach, an der Bundesstraße zwischen Viermünden und Geismar und auch im Bereich um die Burgwaldkaserne. „Es geht jetzt darum, die Schäden im Wald zu minimieren“, erklärt Fabian…

Weiter lesen