Zehn Betriebe dürfen „Nordhessische Ahle Wurscht g.g.A“ vermarkten

Verbraucher können sich auf Qualität verlassen GieĂźen/Kassel(pm). „Die Verbraucherinnen und Verbraucher können sich darauf verlassen, dass nur das drin ist, was in die echte nordhessische Ahle Wurscht gehört“, versprach GieĂźens Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich. In den Räumen des Regierungspräsidiums Kassel wurden die ersten PrĂĽfbescheinigungen zur Vermarktung der „Nordhessischen Ahlen Wurscht g.g.A.“ an acht Metzgereien aus Nordhessen ĂĽbergeben. Das Regierungspräsidium GieĂźen ist hessenweit zuständig fĂĽr die Erteilung und Kontrolle der europäischen Schutzsiegel. „g.g.A.“ steht dabei fĂĽr „geschĂĽtzte geografische Angabe“. Es ist kein alltäglicher Termin, wenn der GieĂźener Behördenleiter die BegrĂĽĂźung in der…

Weiter lesen