Traktorfahrer stirbt bei Verkehrskontrolle

Bad Arolsen(ots). Am Montagnachmittag kontrollierten Polizeibeamte der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg auf der BundesstraĂźe B 252 zwischen Twistetal-Twiste und Bad Arolsen einen Traktorfahrer, nachdem ihnen Mängel an dem Fahrzeug aufgefallen waren. Während die Polizisten im Streifenwagen saĂźen und eine Mängelanzeige fertigten, fiel der 65-jährige Traktorfahrer aus der Gemeinde Twistetal plötzlich um. Die Polizisten begannen sofort mit Erste-Hilfe-MaĂźnahmen. Die ReanimationsmaĂźnahmen wurden anschlieĂźend durch die alarmierten Rettungskräfte und den Notarzt fortgesetzt. Die ĂĽber einen Zeitraum von etwa einer Stunde andauernden RettungsmaĂźnahmen verliefen leider erfolglos, der 65-Jährige verstarb noch an der Kontrollstelle. Die weiteren Ermittlungen zur Todesursache…

Weiter lesen

Interkommunale Zusammenarbeit schafft zusätzliche Synergien

Bad Wildungen und Bad Arolsen erhalten 121.256 Euro Förderung Bad Wildungen/Bad Arolsen/Wiesbaden(pm). Momentan besteht in den Verwaltungen der Mittelzentren des Landkreises Waldeck-Frankenberg ein unterschiedlicher Stand der Digitalisierung und die vorhandenen LĂĽcken machen ein vollständig digitales Arbeiten nicht möglich. Dies gilt sowohl innerhalb der Verwaltungen, als auch nach auĂźen hin mit BĂĽrgerinnen und BĂĽrgern sowie anderen Institutionen. Um dies zu ändern, wollen die Städte Bad Wildungen und Bad Arolsen in einem gemeinsamen Projekt die elektronische AktenfĂĽhrung in den Rathäusern einfĂĽhren. Zudem sollen in einem weiteren Projekt zur Digitalisierung „smarte MĂĽlleimer“ in…

Weiter lesen

Polizei bietet Beratung fĂĽr Betroffene nach den tragischen Ereignissen in Berlin an

Bad Arolsen(ots). Von Montag, 13. Juni, bis Mittwoch, 15. Juni, bietet die Polizei eine Beratung fĂĽr Betroffene der tragischen Ereignisse in Berlin vom 8. Juni an. Bei der Polizeistation in Bad Arolsen, UplandstraĂźe 4, 34454 Bad Arolsen, Telefon 05691/97990, wird jeweils von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr eine Informations- und Beratungsstelle eingerichtet. Opferschutzberater der Polizei werden dort als Ansprechpartner bereitstehen und betroffene SchĂĽler, Eltern und Lehrer ĂĽber die Möglichkeiten des Opferschutzes und der Opferentschädigung beraten. Information zum Opferschutz erhalten Sie auch auf der Internetseite der hessischen Polizei unter https://www.polizei.hessen.de/schutz-sicherheit/rat-und-vorsorge/opferschutz/. Weisser Ring hilft Betroffenen…

Weiter lesen

Bad Wildungen und Bad Arolsen erhalten 121.256 Euro Förderung für smarte Kommunen

Sinemus: Interkommunale Zusammenarbeit schafft zusätzliche Synergien Bad Wildungen/Bad Arolsen/Wiesbaden(pm). Momentan besteht in den Verwaltungen der Mittelzentren des Landkreises Waldeck-Frankenberg ein unterschiedlicher Stand der Digitalisierung und die vorhandenen LĂĽcken machen ein vollständig digitales Arbeiten nicht möglich. Dies gilt sowohl innerhalb der Verwaltungen, als auch nach auĂźen hin mit BĂĽrgerinnen und BĂĽrgern sowie anderen Institutionen. Um dies zu ändern, wollen die Städte Bad Wildungen und Bad Arolsen in einem gemeinsamen Projekt die elektronische AktenfĂĽhrung in den Rathäusern einfĂĽhren. Zudem sollen in einem weiteren Projekt zur Digitalisierung „smarte MĂĽlleimer“ in den Städten installiert…

Weiter lesen

Korbach und Bad Arolsen: BetrĂĽger scheitern mit Schockanrufen

Korbach(ots/od). Am 10. Februar kam es in Korbach und Bad Arolsen erneut zu sogenannten Schockanrufen von BetrĂĽgern, die sich als Staatsanwälte oder Rechtsanwälte ausgaben und ihre Opfer zu GeldĂĽbergaben ĂĽberreden wollten. In beiden Fällen scheiterten die BetrĂĽger, wobei in einem Fall erst eine aufmerksame Bankmitarbeiterin eine GeldĂĽbergabe verhinderte. In einem Bad Arolser Ortsteil erhielt eine ältere Frau einen Anruf von einer Frau, die sich als Rechtsanwältin vorstellte. Sie schilderte, dass sie die Interessen der Enkeltochter der Frau vertrete. Die Enkeltochter habe einen tragischen Verkehrsunfall verursacht. An einem FuĂźgängerĂĽberweg habe sie einen…

Weiter lesen