Welt-Aids-Tag 2020 „Leben mit HIV – anders als Du denkst“

Wiesbaden(pm). Die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag hat anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember zu Solidarität mit und Empathie für die Menschen mit einer HIV-Infektion aufgerufen. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion, Dr. Daniela Sommer, sagte am Dienstag: „Der medizinische Fortschritt hat dazu geführt, dass HIV-Infektionen in den Industriestaaten inzwischen kontrollierbar sind. Die Nebenwirkungen der Medikamente sind aber immer noch erheblich und schränken die Lebensqualität ein. Bei rechtzeitiger Behandlung lässt der Ausbruch von Aids sich verhindern.

Werbung

HIV ist unter Therapie auch nicht mehr übertragbar und macht es möglich, dass Menschen mit HIV so leben wie andere. Und doch werden HIV-Infizierte und an AIDS Erkrankte noch immer ausgegrenzt und stigmatisiert. Wir sind solidarisch und machen deutlich, dass es die Verantwortung von uns allen ist, dieser Diskriminierung entgegenzutreten, Ausgrenzung zu verhindern und Vorurteile zu stoppen.“ Zudem forderte Sommer die Landesregierung auf, den Zugang für alle zu Prävention und Versorgung zu schaffen und zu verbessern. Daniela Sommer dankte allen Aktiven, die nicht nur am Welt-AIDS-Tag Solidarität mit Menschen mit HIV und AIDS fördern und Diskriminierung entgegenwirken. Die Kernbotschaft „Leben mit HIV – anders als Du denkst!“ und das damit verbundene Aufzeigen des Alltags, dass Menschen mit HIV heute so leben wie alle anderen, aber auch des Überdenkens von Denk- und Verhaltensweisen sowie Vorurteilen gegenüber HIV-Positiven unterstütze die SPD-Abgeordnete mit ihrer Fraktion gerne.

Werbung


Dr. Daniela Sommer dankte zudem der Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Nancy Faeser, die seit etlichen Jahren die AIDS-Teddys als Botschafter gelebter Solidarität im Hessischen Landtag an die Kolleginnen und Kollegen für den guten Zweck verkaufe, damit der Landtag mit gutem Beispiel vorangehe und durch die damit zusammenkommenden Spenden die wertvolle Arbeit der AIDS-Hilfe unterstütze und diese bekannter gemacht werden könne.

Werbung

Hintergrund
Jedes Jahr am 1. Dezember findet seit 1988 der Welt-AIDS-Tag statt. Er bekräftigt die Rechte der HIV-positiven Menschen weltweit und ruft zu einem Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung auf. Außerdem erinnert der Welt-AIDS-Tag an die Menschen, die an den Folgen von HIV und AIDS verstorben sind. Weltweit leben etwa 38 Millionen Menschen mit HIV. Noch lange nicht alle haben Zugang zu den Medikamenten, die ihr Leben retten können. Und noch immer erleben Betroffene Diskriminierung und Stigmatisierung. Im Jahr 2020 steht der Welt-AIDS-Tag unter dem Motto „Globale Solidarität, geteilte Verantwortung“. Es soll Verantwortliche in Politik, Wirtschaft, Medien und anderen Bereichen daran erinnern, dass sie einen Beitrag leisten können und müssen. Denn es ist längst möglich, die AIDS-Epidemie zu beenden – es hängt vom politischen Willen ab! Das Ziel kann nur eines sein: Alle Menschen ohne HIV müssen Zugang zu Informationen und Schutzmöglichkeiten erhalten, HIV-positive Menschen medizinische Behandlung und jede Unterstützung, die sie brauchen. Außerdem gilt es, offen über das Tabu-Thema HIV zu sprechen.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.