Innungssiegerin Anna-Lena Schäfer: Am Anfang war es nur 2. Wahl

Meike Bienhaus-Blaschke (Geschäftsführerin Bienhaus), Innungssiegerin Anna-Lena Schäfer, Matthias Pfeil (Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Waldeck-Frankenberg). Foto: Kreishandwerkerschaft

Korbach(pm). Die 21-jährige Anna-Lena Schäfer aus Hallenberg-Liesen wurde bei den Gesellenprüfungen der Maler- und Lackierer-Innung Waldeck-Frankenberg aus der Winterprüfung 2019/2020 und Sommerprüfung Innungssiegerin. Und das in nur zweieinhalb Jahren. Sie hat ihre Ausbildung im Winter aufgrund ihrer sehr guten Leistungen und ihrer Schulbildung verkürzt. Nach ihrem Fachabitur in „Ernährung und Versorgungsmanagement“ wollte sie zunächst in Richtung Ernährungswissenschaften studieren.

Doch irgendwie sollte es dann doch erst einmal eine Ausbildung sein. So googelte sie sich durch das Netz und suchte Firmen in der näheren Umgebung und fand das Unternehmen Bienhaus Malerbetrieb und Werbetechnik in Allendorf. „Die Ausbildung zur Maler- und Lackiererin Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung war eher die 2. Wahl“, so Anna-Lena. Sie wusste, dass sie etwas Kreatives machen wollte. Nur im Büro sitzen, das kam für sie nicht infrage.

Was auf sie zukommt, wusste sie vorher nicht. Doch heute weiß sie, dass es bei weitem nicht ausreicht, nur den Pinsel schwingen zu können. Die Gestaltung von Innenräumen und Fassaden, das Verlegen von Bodenbelägen und die Verschönerung von Wänden mit den verschiedenen Maltechniken, Tapeten oder Dekorputzen gehören genauso dazu wie Dämm-, Trockenbauarbeiten und Straßenmarkierungen. Ganz viel Kreativität, der Sinn für Ästhetik und exakte Ausführungen stehen dabei an erster Stelle.
Anna-Lena ist glücklich in ihrem Beruf und möchte zunächst bei Bienhaus bleiben. Hier fühlt sie sich sehr wohl. Das kleine Team hält zusammen und ist fast wie eine Familie, erzählt uns Anna-Lena. Über Weiterbildung denkt sie nach. In welche Richtung, das weiß sie noch nicht so genau, vielleicht Bauingenieurswesen oder Architektur.

Werbung

Anna-Lena spielt in ihrer Freizeit im Musikverein Liesen Saxophon und Querflöte. Angefangen hat sie damit in der Grundschule und da liegt es nah, dass sie sich für den Nachwuchs engagiert. Sie ist Jugendwartin und bringt den Kindern Musikinstrumente näher.

Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Waldeck – Frankenberg Matthias Pfeil wünscht Anna-Lena während der Urkundenüberreichung weiterhin viel Erfolg und stets ein kreatives Händchen. „Bleiben Sie unserem farbigen Handwerk treu“, so Pfeil abschließend.
Weitere 14 Maler- und Lackierer(m/w) haben ihre Gesellenprüfung im Sommer 2020 vor dem Prüfungsausschuss der Maler- und Lackierer-Innung Waldeck-Frankenberg erfolgreich bestanden. Benedikt Funke (Göbel GmbH & Co. KG in Twistetal-Elleringhausen), Dominic Gerlach (Uwe Varlemann in Diemelstadt-Rhoden), Florian Kasparek (Lehm und Farbe GmbH in Waldeck), Kimberly Hock (Franke GmbH & Co. KG in Bad Arolsen), Kevin Koller (Bienhaus in Allendorf), Benedikt König (Fritz Spangenberg in Bad Wildungen), Miro Möller (Finger Haus GmbH in Frankenberg), Lorina Proske (Malerbetrieb Wandrach in Twistetal-Mühlhausen), Maurice Scheele (Franke GmbH & Co. KG in Bad Arolsen), Marc Schmik (Heinrich Heck in Edertal), Lukasz Stefaniak (Dirk Grineisen in Diemelstadt-Rhoden), Strahil Valchanov (Franke GmbH & Co.KG in Bad Arolsen), Sinem Weichelt (Steinbrink GmbH in Lichtenfels) und Tim Wetekam (Helmut Grebe in Lichtenfels-Goddelsheim).

Unter https://handwerk.de/ und https://handwerk.de/berufsprofile/maler-in-und-lackierer-in kannst man sich über den Malerberuf mit Zukunft informieren. Denn Zukunft hat das Malerhandwerk. Gesellen im Maler- und Lackiererhandwerk können auch als Vorarbeiter tätig sein. Viele absolvieren später ihre Meisterprüfung. Für Karriere-Typen ist sogar ein Bachelor-Studium drin. Oder du wirst Techniker oder Restaurator im Malerhandwerk – gute Aussichten also. Die Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg in Korbach, Christian-Paul-Str. 5, Tel.: 05631 9535-100 hat viele Tipps und Informationen zur Berufswahl. Ausbildungsstellenman unter: https://handwerk.de/lehrstellen-radar.

Werbung

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.