AfD Volkmarsen pflanzt Einheitsdenkmal

Mitglieder der AfD Volkmarsen sowie einige Gäste der Aktion. Foto: AfD Volkmarsen

Volkmarsen (nh/th). Bei schönstem Herbstwetter hat der AfD Ortsverband in der Kugelsburgstadt am Tag des Mauerfalls ein Denkmal zur Wiedervereinigung gepflanzt. Dazu Hakola Dippel, Sprecher der AfD Volkmarsen: „Wir setzen damit eine Anregung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald um.“

Werbung

Das Denkmal bestehe aus drei Bäumen, so Dippel weiter. „Eine Kiefer symbolisiert dabei die östlichen Bundesländer, eine Buche die westlichen und eine Eiche steht für das wiedervereinigte Deutschland.“ Dippel konnte unter zahlreichen interessierten Gästen auch die Landtagsabgeordnete Claudia Papst- Dippel sowie die Sprecherin des Kreisverbandes, Sonja Nilz, begrüßen. Papst-Dippel hob in ihrem Grußwort die Symbolkraft dieses Denkmals hervor: „Das Wachsen dieser Bäume und der Kronen stehen für mich für das In – Beziehung – treten der Menschen in Gesamtdeutschland.“ Hakola Dippel zitiert die Schutzgemeinschaft: „Sie dokumentieren außerdem Wachstum, Aufschwung, Wandel und das Zusammenwachsen des ehemals geteilten Landes“. Weiterhin erklärte Dippel „Unser Ortsverband hat mit der Stadt vereinbart, dass er die Pflege des Denkmals in den nächsten 10 Jahren übernehmen wird. Wir hoffen, dass dieser Ort ein Treffpunkt für die Bürger und für Veranstaltungen wird“. Die AfD plane, zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung im nächsten Jahr einen Gedenkstein unter den Bäumen zu setzen.

Werbung

Nachdem die Bäume fachgerecht in den Boden gebracht waren, lud Dippel die Anwesenden noch zu einer Stärkung mit heimischer Bratwurst und Getränken ein. Abschließend bedankte er sich sowohl bei der Stadtverwaltung als auch bei der Unteren Naturschutzbehörde für die unkomplizierten Absprachen im Vorfeld.

Werbung

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.