Wechsel an der Spitze des Lions Club Korbach-Waldecker Land

Ann-Katrin Heimbuchner übergibt das Amt an Gabriele Plüntsch

Korbach(pm). Der Lions Club Korbach-Waldecker Land hat seit dem 1. Juli eine neue Präsidentin: Ann-Katrin Heimbuchner hat ihr Amt zum Ende des aktuellen Lions-Jahres an Gabriele Plüntsch aus Bad Arolsen übergeben. Die Amtsübergabe fand im Rahmen eines Sommerfestes für den Club in festlicher Atmosphäre im historischen Kloster in Flechtdorf statt.
Zahlreiche Club-Aktivitäten
Dabei blickte die scheidende Präsidentin Ann-Katrin Heimbuchner auf ein ereignisreiches Jahr zurück: Zehn Clubabende, sieben Ausflüge, viele Activities – darunter der alljährliche Adventskalender und der Weinstand des Clubs auf dem Korbacher Altstadt- und Kulturfest – und eine gemeinsame Fahrt nach Düsseldorf sowie zahlreiche unterstützte soziale Projekte prägten das Club-Leben in den vergangenen zwölf Monaten.
Nachhaltig leben
Unter dem Motto „Nachhaltig leben“ beschäftigten sich die Korbacher Löwinnen und Löwen dabei unter anderem mit Themen wie ressourcenschonender Waldbewirtschaftung, lokalen Erzeugnissen aus der Region, nachhaltigen Einkaufsmöglichkeiten, zukunftsweisenden Unterrichtskonzepten oder innovativen Arbeitsformen im Bereich New Work. Gemeinsam besuchte der Club zudem den Willinger Skywalk, die Frankenauer Quernst-Kapelle, die Backstube Weber in Sachsenberg, die Upländer Bauernmolkerei, die Willinger Schiefergrube Christine, eine Führung der Corbacher Pulverköppe und die Jubiläumsausstellung zum 50. Geburtstag des Landkreises Waldeck-Frankenberg.


Im vergangenen Lions-Jahr hat der Club aber auch wieder zahlreiche Hilfen geleistet – von der Unterstützung des Projekts „Klasse 2.000, einem Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention über die Förderung eines Gewaltpräventionsprojekts an der Humboldtschule und eines nachhaltigen Ernährungsprogramms für die Kita „Kleine Helden“ und die Ferienspiele der AWO Waldeck-Frankenberg bis hin zur Förderung einer Ausstellung gegen Gewalt an Frauen.

„Gemeinsam viel erreichen“
„Bei der Rückschau auf die Themen und Zahlen ist mir eins wieder ganz deutlich geworden: Dass wir dies alles nur auf die Beine stellen können, weil wir ein gemeinsames Team sind, in dem jeder beherzt mit anpackt“, betonte Ann-Katrin Heimbuchner in ihrer Abschlussrede, in der sie auch herzlich ihrer Sekretärin Eva Brinke-Kriebel und dem Vorstandsteam für die tolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit dankte. „Zusammen können wir als Club auch weiterhin viel erreichen zur Unterstützung hilfesuchender oder in Not geratener Menschen, karikativer Projekte, ehrenamtlicher Vereine oder sozialer Initiativen in unserer Region.“

Auch interessant:

Frankenberg(pm). In den Sommerferien bietet der Budokan Friskis och Svetties ...
Abschied nach 19 Jahren Kassel(pm). Seine Mitarbeitenden schätzten ihn als ...
Kinder und Jugendliche erwartet buntes Abenteuerprogramm Bad Wildungen(pm). Für die ...
Frankenberg/Kühlungsborn(Manfred Weider). Zum Abschluss der diesjährigen Reisen fährt die Osteoporoseselbsthilfegruppe ...
Kita-APP - Digitaltag - Verwaltungsdigitalisierung Bad Wildungen/pm). Die Stadt Bad ...

Daran an knüpfte auch die künftige Präsidentin des Lions Clubs Gabriele Plüntsch in ihrer Antrittsrede – und stellte ihr kommendes Lions-Jahr unter das Motto „Gemeinsam Gutes erreichen“. Zusammen mit ihrer Sekretärin Britta Trompeter und dem Vorstand – bestehend aus Schatzmeister Armin Walter, Clubmaster Helge Winkler, den beiden Vize-Präsidenten Kevin De Bruyn und Barbara Röser-Liebech sowie Past-Präsidentin Ann-Katrin Heimbuchner – möchte sie auch im kommenden Jahr die zahlreichen Aktivitäten des Clubs weiterführen. „Ich freue mich auf ein schönes gemeinsames neues Jahr, in dem wir auch künftig gemeinsam Gutes erreichen werden“, so Gabriele Plüntsch.


Hintergrund
Seit der Gründung des Lions Clubs Korbach Waldecker Land Ende 2006 konnte der Club mit seinen Activities zahlreiche soziale Projekte in der Region finanziell unterstützen. Mittlerweile zählt er über 30 Mitglieder. Allein in Deutschland engagieren sich in 1.580 Clubs rund 52.000 Frauen und Männer. Grundlage sind gemeinsame Werte wie Menschlichkeit, Freundschaft, Wahrhaftigkeit, staatsbürgerliches Bewusstsein und gesellschaftliche Verantwortung. Vor Ort in der eigenen Region, deutschlandweit und über die Landesgrenzen hinaus verwirklichen die Lions mit viel persönlichem Einsatz das Motto „We Serve: Wir helfen gemeinsam!“.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.