Die digitale Verwaltung in Volkmarsen funktioniert

Volkmarsen(pm). Im Rahmen der Sommertour des Landtagsabgeordneten Jan-Wilhelm Pohlmann(CDU) besucht dieser das Rathaus in Volkmarsen und informierte sich über die Fortschreitende Digitalisierung in der Verwaltung.
„Die Anmeldung eines Hundes, Terminvereinbarungen oder die Zahlungsabwicklung, alles ist in Volkmarsen digital möglich“ lobte Jan-Wilhelm Pohlmann. Außerdem hob er hervor: „Über reguläre Dienstleistungen hinaus bietet die Stadt mit ihrer „Müllweg-App“ oder der digitalen Bürgerplattform viele Zusatzleistungen an – Volkmarsen ist wirklich ein „Best-Practice“ Beispiel!“.
Auf der Bürgerplattform sind Stellenausschreibungen möglich, Veranstaltungen können beworben werden und Vereine auf sich aufmerksam machen.

Werbung auf EDR

Papierlose Verwaltung und Sitzungsdienst – Kosten sparen und Umwelt schützen

Der amtierende Bürgermeister Volkmarsens Hartmut Linnekugel erklärt: „Nicht nur bei der Digitalisierung von Dienstleistungen sind wir weit vorne – wir arbeiten auch großenteils papierlos. Neben dem digitalen Sitzungsdienst in der Stadtverordnetenversammlung und im Magistrat nutzen wir E-Akten, fast alle häufigen benutzen Prozesse sind digitalisiert“. Diese Vorgehensweise spart nicht nur Platz und Papierkosten – durch den geringeren Papierverbrauch wird auch Umweltschutz betrieben. Darüber hinaus ermöglicht der interaktive, digitale Haushalt, dass die Bürger Volkmarsens aktiv an der Kommunalpolitik teilhaben können. So wird auch die demokratische Partizipation mit Digitalisierungsmaßnahmen gestärkt.

Werbung auf EDR
Werbung auf EDR

Der bereits gewählte Nachfolger von Bürgermeister Hartmut Linnekugel, Hendrik Vahle, hat sich für Amtszeit auch schon ein Ziel gesetzt: „Bis auf ausgewählte Vorgänge wollen wir eine komplett digitale Verwaltung ermöglichen“.

Vor zu viel Digitalisierung sorgen müssen sich die Bürger aus Volkmarsen allerdings nicht: Alle Vorgänge sind weiterhin in Papier und vor Ort durchführbar.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.