Ein Herz für Liebesschlösser

Bad Wildungen(pm). Schon häufiger ist in der Vergangenheit die Frage aufgekommen: Wo kann ich in Bad Wildungen ein “Liebesschloss” anbringen? Sebastian Schade hat hierzu im Rahmen des BürgerHaushalts 2020 eine Anregung eingebracht. Die Idee ist nun auf originelle Weise umgesetzt worden.

Im ehemaligen Landesgartenschaugelände – unmittelbar östlich des Riesendamms -wurde ein großes Herz aus Edelstahl aufgestellt, an dem nun die Schlösser angebracht werden können. Das Herz ist integriert in eine Pflasterfläche, die mit zwei Bänken und einem Spielgerät versehen ist. Im Umfeld steht die vor kurzem gepflanzte Baumreihe mit “Geburtsbäumen”.Die Gestaltung des Herzes ist nach und nach entstanden. Der erste Entwurf stammt von Mitarbeitern des Stadtbaumamts. Verfeinert wurde die Skizze im Rahmen der Erstellung von den zwei städtischen Schlossern Sascha Rüppel und Jörg Keßler. Den Schriftzug mit dem blauen Hintergrund hat der Grafiker Herbert Nagel hinzugefügt.

Das erste frisch vermählte Brautpaar am “Herz” sind Marina und Martin Rohleder. Am Freitag, dem 10. Juli 2020, gaben sie sich das Ja-Wort. Bürgermeister Ralf Gutheil: “Es wäre toll, wenn nun viele weitere Bad Wildunger Paare ein Schloss mit ihren Vornamen und einem Datum anbringen und sich das Herz nach und nach füllt!”

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.