Einbrecher entpuppte sich als Osterhase

Marburg(ots). Es gibt es in Zeiten von Corona Einbrecher, die sich als Osterhasen entpuppen. Um es vorweg zu nehmen – hier haben alle Beteiligten alles richtig gemacht und sich absolut vorbildlich verhalten. Da waren erstmal die Bewohner eines Hauses in einem Ferienwohngebiet, die zunĂ€chst am Ostersonntag in aller HerrgottsfrĂŒhe raschelnde GerĂ€usche hörten und dann auf der Terrasse ihres Hauses schemenhaft eine Gestalt erkannten, die mit einer Taschenlampe leuchtete.

Ihre Werbung auf EDR

Sie verhielten sich ruhig, blieben in sicherer Entfernung und riefen wegen des Verdachts auf einen bevorstehenden Einbruch sofort die Polizei an. Als die kam war der vermeintliche Einbrecher allerdings bereits weg. Als man den Tatort untersuchte, fand man hinter dem Haus den ganz offensichtlich vom “Osterhasen” hergerichteten Ostertisch. Die weiteren Ermittlungen fĂŒhrten dann zur Mutter des Anrufers. Auch sie hatte alles richtig gemacht. Sie wollte dem Enkelkind eine OsterĂŒberraschung bereiten und hat den in Zeiten der ViruseindĂ€mmung erforderlichen Sicherheitsabstand eingehalten und den Kontakt auf das absolut Notwendigste beschrĂ€nkt. Kein Einbrecher – sondern ein Osterhase – Ende gut alles gut mit Osterfreude fĂŒr die Oma, Eltern und Enkelkind.

Ihre Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.