Hendrik Klinge erneut zum Vorsitzenden gewählt

Mitgliederversammlung der SPD Frankenberg in Dörnholzhausen

Frankenberg-Dörnholzhausen(pm). Die diesjährige Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen der SPD Frankenberg fand im Ortsteil Dörnholzhausen statt. Nach den Grußworten des Ortsvorstehers Matthias Eckel und des SPD-Vorsitzenden Hendrik Klinge, wurde dieser mit 86,96% in seinem Amt bestätigt. „Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen und bedanke mich recht herzlich bei allen anderen Vorstandsmitgliedern für ihre Mitarbeit in den letzten beiden Jahren“, erklärte Hendrik Klinge. „Gemeinsam konnten wir viele Aktionen durchführen und in der Stadt präsent sein.“ In seinem Vorstandsbericht ging er auf die regelmäßigen Ortsteilbesuche, Dialogstände und Stammtische ein. Außerdem habe man mit einer großen Veranstaltung das 100-jährige Bestehen feiern können.

Werbung auf EDR

Als stellvertretende Vorsitzende wurde die Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer bestätigt. Das Amt des Pressesprechers übernimmt Dennis Kowalewski. Schriftführerin bleibt Jessica Heß; ihre Stellvertreterin wird weiterhin Eva Kowalewski sein. Kassiererin bleibt Christa Steiner und Kassenprüferinnen bleiben Susanne Weber und Herbert Keim. Als Beisitzerinnen wurden Samer Nekola, Jasmin Glar, Wolfgang Kratzert, Gerhard Schmitt, Volker Heß und Patrick Tanke gewählt. Dr. Hendrik Sommer unterstützt in seiner Funktion als Fraktionsvorsitzender den Vorstand als kooptiertes Mitglied.
Es folgte eine lebendige Diskussion über die Arbeit der Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung. Diese nimmt ihre kommunalpolitische Verantwortung ernst, indem sie mit vielen Anträgen und Anfragen aus der Opposition heraus versucht, die Zukunft Frankenbergs zu gestalten.

Eines der Themen war die Stärkung der Ortsteile. „Während in die Kernstadt jährlich Millionenbeträge investiert werden, schauen viele der Ortsteile in die Röhre und werden von CDU und Grünen ignoriert“, sagte Fraktionsvorsitzender Dr. Hendrik Sommer. „Als SPD ist es uns ein zentrales Anliegen dies zu ändern!“ Dr. Daniela Sommer stellte in ihrem Bericht aus dem Landtag heraus, „dass mit der Aufrechterhaltung der Straßenausbaubeiträge die Schwarz-Grüne Landesregierung die Bürgerinnen und Bürgern nicht entlasten will und die Verantwortung auf die ohnehin finanziell schlecht gestellten Kommunen abwälzt.“ Die SPD stehe für eine Entlastung der Bürgerinnen und Bürger mit der Abschaffung der Straßenausbaubeiträge und der Finanzierung durch das Land.

Bürgerinnen und Bürger, die sich engagieren möchten oder Anregungen und Anfragen an den SPD-Ortsverein Frankenberg haben, sind herzlich willkommen, dies zu tun. Sie können postalisch (SPD Frankenberg, Obermarkt 5, 35066 Frankenberg) oder per Email (info@spd-fkb.de) Kontakt aufnehmen.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.