CSD Kassel: Grüne demonstrieren für LSBT/IQ-Rechte

Kassel(pm). Am 17. August findet in Kassel der Christopher Street Day (CSD) statt. Ab 12 Uhr werden die Grünen wieder zusammen mit hunderten anderen Demonstrantinnen und Demonstranten ein Zeichen für die Akzeptanz von und mehr Rechte für LSBT/IQ1 setzen. Dazu erklären Vanessa Gronemann und Daniel Stein, Vorsitzende der Kasseler Grünen: „Wir freuen uns, dass es trotz der Unklarheiten über die Nachfolge des CSD-Vereins weiterhin einen CSD bei uns in Kassel gibt und danken den Organisatorinnen und Organisationen für ihre Arbeit. Gerade zur heutigen Zeit ist es wichtig, den wieder zunehmenden Anfeindungen aus dem rechten Lager entschieden entgegenzutreten.“

Werbung auf EDR

Seit Ende 2018 gibt es die sogenannte „Dritte Option“, eine Reform des Personenstandsrechts, die die Anpassung des Geschlechtseintrags zu „divers“ oder dessen Streichung ermöglicht. Auch in Kassel hatte es im vergangenen Jahr eine Soli-Demo für die dritte Option gegeben. Trotzdessen bleibt die Reform weit hinter den Forderungen und Bedürfnissen der Betroffenen zurück. „Mit der Ehe für alle und der dritten Option ist noch längst nicht alles erreicht.“, betonen Gronemann und Stein. „So gibt es bis heute weder ein Verbot von Operationen an intersexuellen Kleinkindern noch eine vollständige geschlechtliche Selbstbestimmung für trans* Menschen. Der im Mai von Innen- und Justizministerium vorgelegte Entwurf für die langerwartete Reform des sog. Transsexuellengesetzes, würde die Situation von trans* Personen mehr verschlimmern als verbessern. Es bleibt abzuwarten, ob der nächste Entwurf die Kritik der LSBT/IQ-Verbände berücksichtigt. Zudem müssen wir hart erkämpfte LSBT/IQ-Rechte immer wieder gegen Angriffe von rechts verteidigen. Wir werden also weiterhin für Akzeptanz, Sichtbarkeit und mehr Rechte auf die Straße gehen.“

Werbung auf EDR

Anmerkung der Redaktion: Von Sehbehinderten genutzte Vorleseprogramme geben den Genderstern nicht fehlerfrei aus und zum Beispiel Formulierungen wie „Pilot*innen“ übersetzen diese Programme zu „Pilot-Stern-Innen“. Der Genderstern gilt aus diesem Grund als nicht barrierefrei und wurde in dieser Mitteilung durch den Schrägstrich ersetzt

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.