Polizei warnt vor unangemeldeten Handwerkern

Marburg-Biedenkopf(ots) Derzeit gibt es Hinweise darauf, dass sich sogenannte reisende Handwerker im Hinterland aufhalten. Polizeiliche Erfahrungen zeigen, dass diese Personen ihren Aufenthalt oftmals nutzen, um handwerkliche Arbeiten anzubieten. Sie erscheinen unangemeldet und bieten in ihren Augen zwingend notwendige Arbeiten am Dach oder an der Dachrinne oder auch Asphalt- Pflaster- oder Teerarbeiten an. Diese “reisenden Handwerker” sind dabei durchaus flexibel und mobil und beschränken sich örtlich nicht ausschließlich auf den Nahbereich der derzeitigen  Verweilorte. Die bisherigen abgelieferten Arbeiten erwiesen sich bislang regelmäßig als nicht fachgerecht und mit minderwertigen Materialien ausgeführt, sodass die Folgekosten sich um ein Vielfaches erhöhten. Außerdem hielten sich diese Handwerker nicht an vorherige Vereinbarungen, sondern verlangten plötzlich ein Vielfaches als Lohn und setzten dabei die Kunden teils massiv unter Druck, indem sie beispielsweise die Arbeiten nicht oder erst nach Bezahlung beendeten.

{loadmodule mod_tcvn_banner_slider,Werbung 380 250 aktuell}

Nach ihrem Werk verschwanden sie auf Nimmerwiedersehen. Der Kunde  stand dann ohne Rechnung da, hatte keine Anschrift und somit keinen  Ansprechpartner, um etwaige Gewährleistungsansprüche geltend machen zu können. Die Polizei rät dringend von solchen Haustürgeschäften ab. “Ein Schnäppchen, dass definitiv keins ist. Man ist mit Sicherheit besser beraten, sich für eine tatsächlich notwendige Reparatur nach entsprechenden Kostenvoranschlägen einer ortsansässigen Firma zu bedienen. Die Folgekosten zur Beseitigung der nicht fachgerechten  Arbeit mit minderwertigen Materialien durch die reisenden Handwerker  würden die tatsächlich notwendigen Kosten nur in die Höhe treiben.” Weitere Informationen zum Schutz vor derartigen Betrügereien  stehen im Internet unter www.polizei.hessen.de  (Prävention) und unter www.polizei-beratung.de 

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.