Selbstbestimmtes Wohnen und Leben

Korbach(pm). Dr. Daniela Sommer, stellvertretende. Fraktionsvorsitzende und gesundheitspolitische Sprecherin der SPD im Hess. Landtag hat sich gemeinsam mit Thorsten Schäfer-GĂĽmbel und Landtagskandidatin fĂĽr Waldeck Jutta Kahler ĂĽber das Wohnprojekt „Mitleben“ der Lebenshilfe informiert. Mitten in Korbach auf insgesamt rund 300 Quadratmetern – natĂĽrlich barrierefrei – hat jeder Bewohner in der Wohngemeinschaft „Mitleben“ sein eigenes Zimmer mit Bad, das er nach Wunsch mit eigenen Möbeln einrichtet hat. Ein groĂźer Wohn-Ess-Bereich ist fĂĽr alle gemeinsam da, zusätzlich gibt es ein speziell ausgestattetes Pflegebad und eine groĂźe Terrasse. Jeder Bewohner kann selbst entscheiden, ob er sich in seine eigenen vier Wände zurĂĽckziehen oder am Gruppengeschehen teilhaben will.

{loadmodule mod_tcvn_banner_slider,Werbung 380 250 aktuell}

Die Wohngemeinschaft des Projekts „Mitleben“ der Lebenshilfe.
Theodor Brömmelhaus von der Lebenhilfe Waldeck-Frankenberg erklärt: „Insbesondere fĂĽr Menschen mit hohem Hilfebedarf gibt es bislang kaum Alternativen zum Heim. Doch im Ăśbereinkommen der Vereinten Nationen ĂĽber die Rechte von Menschen mit Behinderung (Artikel 19) wird ihnen „das Recht zugesichert, gleichberechtigt ihren Aufenthaltsort zu wählen und zu entscheiden, wo und mit wem sie leben wollen. Wir haben hier nach diesen Anforderungen Wohnraum geschaffen.“ Das Ziel von „Mitleben“ sei, Menschen mit einer geistigen Behinderung und intensivem UnterstĂĽtzungsbedarf einen Wohn- und Lebensort mitten in der Stadt zu ermöglichen. UnterstĂĽtzt werden die Bewohner bei der alltäglichen LebensfĂĽhrung, bei der individuellen Basisversorgung sowie bei der Integration in das soziale Umfeld.  Zudem wird unter BerĂĽcksichtigung der BedĂĽrfnisse und Fähigkeiten des Einzelnen geholfen, den eigenen Lebensplan zu entwickeln. Das Projekt sichert so die elementaren GrundbedĂĽrfnisse: Arbeit, Beschäftigung, Wohnen und somit selbstbestimmtes Leben und mehr Teilhabe. Thorsten Schäfer-GĂĽmbel, Sommer und Kahler sagen: „Die selbstbestimmte Wohngemeinschaft „Mitleben“ ermöglicht Menschen mit Behinderung Inklusion und Teilhabe. Das ist ein Vorzeigeprojekt, denn hier wird Wohnraum geschaffen der die BedĂĽrfnisse der Bewohner explizit berĂĽcksichtigt. Der Bedarf ist hoch, sodass wir uns viele weitere solche Projekte wĂĽnschen, fĂĽr all jene, die ein solchen Angebot nutzen möchten.“

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.