Blindgänger im Wald bei Cölbe/ Göttingen gefunden: Entschärfung und Evakuierung am Dienstagvormittag

Rubrikbil Kampmittelräumdienst by Thomas Max Müller pixelio.de

 500-Kilo-Bombe aus Zweitem Weltkrieg

Lahntal/ Cölbe(ots). Bei geplanten Untersuchungen des Landes Hessen eines privaten Waldgebietes haben Experten des Kampfmittelräumdienstes am Steilhang an der Gemarkungsgrenze zwischen der Gemeinde Cölbe und dem Lahntaler Ortsteil Göttingen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg geortet. Die 500-Kilo-Bombe wird deshalb am Dienstag,(20.September, entschärft. Die Experten des Kampfmittelräumdienstes beim Regierungspräsidium Darmstadt haben angeordnet, das Gebiet um den Fundort für den Vormittag der Entschärfung am Dienstag in einem Radius von rund 1.000 Metern zu evakuieren, um Gefahr für Leib und Leben auszuschließen. Das Areal umfasst damit den gesamten Ortsteil Lahntal- Göttingen sowie die Siedlung Sarnau-Bahnhof. Die Evakuierung von rund 350 Menschen erfolgt deshalb am Dienstag ab 8 Uhr, das Gebiet muss für den Vormittag verlassen werden. Eine Rückkehr in die betroffenen Häuser ist voraussichtlich ab 12 Uhr möglich, jedoch erst nach ausdrücklicher Freigabe durch den Kampfmittelräumdienst und die beteiligten Einsatzkräfte. Auch das Betreten des Waldgebietes im Bereich der Radwegbrücke über die Lahn (Hippersberg) ist während der Evakuierung verboten. Es besteht Lebensgefahr. Die Evakuierung wird durch uniformierte Polizeibeamtinnen und -Beamte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes durchgeführt. Die Gemeinde Lahntal bittet alle Anwohnerinnen und Anwohner die Maßnahme zu unterstützen, in dem sie sich rechtzeitig auf die Evakuierung vorbereiten und das Gebiet zügig verlassen. Es werden zudem entsprechende Straßensperren eingerichtet.

Werbung Schumacherliga

Ein Hubschrauber der Polizei ist außerdem im Einsatz. Das Dorfgemeinschaftshaus „Haus am Wollenberg“ in der Schulstraße im Sterzhausen steht für alle zur Verfügung, die während der Evakuierung eine Ausweichunterkunft benötigen. Es wird empfohlen, auch alle Fahrzeuge aus den betroffenen Straßenabschnitten zu entfernen, sofern sie nicht in Garagen oder Carports stehen, um eventuell vermeidbare Beschädigungen zu verhindern. Anwohnerinnen und Anwohner sollten zusätzlich daran denken, dass sich ihre Haustiere möglichst nicht draußen aufhalten. Eine Druckwelle, die Fenster beschädigen würde, ist nach Auskunft der Experten des Kampfmittelräumdienstes nicht zu erwarten. Die Vorbereitungen erfolgen derzeit in Abstimmung zwischen Kampfmittelräumdienst des Regierungspräsidiums Darmstadt, den Gemeinden Lahntal und Cölbe, Polizei, Forst und Feuerwehr. Die Gemeinde Lahntal steht für Nachfragen unter 06420/8230-0 zur Verfügung, die Gemeinde Cölbe erreichen Sie unter der Rufnummer 06421/9850-0. Die Anwohnerinnen und Anwohner sowie Anliegerinnen und Anlieger des Evakuierungsgebietes werden bereits über das Wochenende durch Flyer über das Vorgehen informiert. Ab ca. 8 Uhr 30 morgens werden in den Lahntaler Ortschaften Göttingen und Sarnau-Bahnhof für die Entschärfung am Dienstag folgende Straßensperren durchgeführt:

– Vollsperrung der B 62 von Marburg kommend in Fahrtrichtung Frankenberg/ Korbach und Biedenkopf ab dem Abzweig von bzw. nach Cölbe; – Vollsperrung der B 62 von Biedenkopf kommend in Fahrtrichtung Frankenberg/ Korbach/ Marburg ab dem Kreuzungsbereich der K 81 nach Niederwetter/Wetter; – Vollsperrung der B 252 aus Frankenberg/ Korbach kommend in Richtung Marburg und Biedenkopf ab dem Ortseingang Göttingen. Die Einfahrt in den Evakuierungsbereich wird ab dem Zeitpunkt der Sperrung nicht mehr möglich sein.

Die Umleitung durch die Vollsperrung des Verkehrsknotenpunktes Göttingen lautet wie folgt: B 3: -aus der Fahrtrichtung Kirchhain kommend nach Biedenkopf über B 3 Wehrda/ Goßfelden auf die B 62 -aus Fahrtrichtung Frankenberg/ Korbach über B3 Schönstadt und die L 3077 Rosenthal (Empfehlung) -aus der Fahrtrichtung Gießen kommend nach Frankenberg/ Korbach über B 3 Schönstadt und die L 3077 Rosenthal -aus der Fahrtrichtung Gießen kommend nach Biedenkopf über B 3 Wehrda/ Goßfelden auf die B 62 (Empfehlung: ab Weimar über die B 255 nach Gladenbach)

B 62:

-aus der Fahrtrichtung Biedenkopf kommend nach Frankenberg/Korbach über Sterzhausen (K 84) nach Wetter -aus der Fahrtrichtung Frankenberg kommend nach Biedenkopf über L 3092 Wetter/ Amönau -aus der Fahrtrichtung Biedenkopf kommend nach Marburg über L 3381 Goßfelden/ Wehrda

B 252:

-aus der Fahrtrichtung Frankenberg kommend nach Marburg über Wetter (K 123) Richtung Amönau/ Goßfelden/Wehrda (Empfehlung: über L 3077 Rosenthal auf B3) -aus der Fahrtrichtung Frankenberg kommend nach Biedenkopf über Wetter (K 123) Richtung Amönau 

Umleitungen

Werbung Werbe Gemeinschaft Meine Gastronomie

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.