Knell im Bundesvorstand der FDP

Berlin/Schwalm-Eder Kreis(pm). Wiebke Knell, Landtagsabgeordnete aus dem Schwalm-Eder Kreis und stellvertretende Landesvorsitzende der FDP in Hessen, ist auf dem Bundesparteitag der Freien Demokraten in Berlin am Wochenende in den FDP-Bundesvorstand gewählt worden. Mit 86,7 % erzielte Knell das zweitbeste Ergebnis der 34 Beisitzerinnen und Beisitzer. Knell ist eine von drei Bundesvorstandsmitgliedern aus Hessen. Gewählt wurden auĂźerdem Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger als Stellvertreterin von Christian Lindner und RenĂ© Rock, FDP-Fraktionsvorsitzender im Hessischen Landtag. In ihrer Vorstellungsrede machte Knell deutlich, dass sie so wie auch im Landtag auch im Bundesvorstand eine starke Stimme…

Weiter lesen

Knell: Vermehrte Wolfssichtungen ĂĽberraschen die Landesregierung

Wiesbaden(pm). “Von den vermehrten Wolfssichtungen in Nordhessen dĂĽrfte allein die hessische Landesregierung ĂĽberrascht sein”, kommentiert die umweltpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Wiebke Knell. Knell ist heimische Abgeordnete aus dem Schwalm-Eder-Kreis und Betreuungsabgeordnete fĂĽr die Landkreise Werra-MeiĂźner, Hersfeld-Rotenburg und Waldeck-Frankenberg. “Wir weisen seit Jahren darauf hin, dass die Wolfspopulation in Hessen rasant wächst. Auch die Zahl der gerissenen Nutztiere steigt Jahr fĂĽr Jahr. Allerdings gibt es weder Erkenntnisse darĂĽber, wie viele Wölfe in Hessen sesshaft sind, noch gelingt es, bei Rissen von Nutztieren den Wolf als Verursacher zu identifizieren”,…

Weiter lesen

Vorlesetag mit MdL Wiebke Knell

Neukirchen(pm). Die heimische FDP-Landtagsabgeordnete Wiebke Knell besuchte anlässlich des 19. Bundesweiten Vorlesetags die Astrid-Lindgren-Schule in ihrem Wohnort Neukirchen. Bereits seit 2004 wird der Vorlesetag auf Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung in Deutschland begangen. Waren es zu Beginn gerade einmal 1.900, die am Vorlesetag mitgemacht haben, so sind es mittlerweile rund 600.000 Teilnehmende. Knell, die selbst frĂĽher SchĂĽlerin an der Astrid-Lindgren-Schule war, hat schon mehrfach am Aktionstag teilgenommen und erklärte ihr Engagement: „Ich mache das sehr gerne, denn Kinder brauchen Vorbilder fĂĽr das Lesen und Vorlesen und sollen…

Weiter lesen

WildbrĂĽcke ĂĽber die A49: Wenig Chancen auf unbĂĽrokratisches Entgegenkommen von Ministerin Hinz

Schwalmstadt/Allendorf(pm). WildbrĂĽcken sind ökologisch wichtig. Sie sorgen fĂĽr den genetischen Austausch und damit fĂĽr einen gesunden Wildbestand – insbesondere beim Rotwild. Daher sind Hessens Jägerinnen und Jäger WildbrĂĽcken gegenĂĽber positiv eingestellt, auch wenn seit dem Jahr 2011 die Jagd in einem Umkreis von 300 Metern um die BrĂĽckenköpfe verboten ist. Da sich die Flächen um die WildbrĂĽcken herum in der Regel in Privatbesitz befinden, auf denen die Jägerinnen und Jäger auch fĂĽr aufkommende Wildschäden haften, kommt es durch dieses Jagdverbot zu Beeinträchtigungen und Wertminderung des Eigentums. Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens einer…

Weiter lesen

Frauen müssen stärker an politischen Prozessen beteiligt werden

Der Wille zur Veränderung fehlt Wiesbaden(pm). Wiebke Knell, frauenpolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, hat anlässlich des morgigen Weltfrauentags gefordert, Frauen stärker an politischen Entscheidungsprozessen zu beteiligen. „Andernfalls wird eine Politik gemacht, die die Belange von Frauen und Mädchen und damit der Hälfte der Bevölkerung nicht ausreichend berĂĽcksichtigt. Das zeigt sich zum Beispiel in der inakzeptablen Unterversorgung im Bereich der Schwangerschaftskonfliktberatung und noch immer unzureichenden Ausstattung und Finanzierung hessischer Frauenhäuser“, erklärt Knell, die fĂĽr die stärkere Beteiligung von Frauen in Bezug auf die Landesebene drei konkrete Forderungen erhebt:…

Weiter lesen