Knell: Vermehrte Wolfssichtungen ĂĽberraschen die Landesregierung

Wiesbaden(pm). “Von den vermehrten Wolfssichtungen in Nordhessen dĂĽrfte allein die hessische Landesregierung ĂĽberrascht sein”, kommentiert die umweltpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Wiebke Knell. Knell ist heimische Abgeordnete aus dem Schwalm-Eder-Kreis und Betreuungsabgeordnete fĂĽr die Landkreise Werra-MeiĂźner, Hersfeld-Rotenburg und Waldeck-Frankenberg. “Wir weisen seit Jahren darauf hin, dass die Wolfspopulation in Hessen rasant wächst. Auch die Zahl der gerissenen Nutztiere steigt Jahr fĂĽr Jahr. Allerdings gibt es weder Erkenntnisse darĂĽber, wie viele Wölfe in Hessen sesshaft sind, noch gelingt es, bei Rissen von Nutztieren den Wolf als Verursacher zu identifizieren”,…

Weiter lesen

Freie Demokraten Bad Wildungen kulturell unterwegs

Bad Wildungen(pm). Von Schloss Friedrichstein auf dem Bergsporn bis Stadtschloss in der Altstadt, von waldeckschen FĂĽrsten bis Wildunger EhrenbĂĽrgern, von Kriegsherren bis Badeärzte. Bei den Museumstouren des FDP Ortsverbandes Bad Wildungen, haben sich die Mitglieder ein ganz neues und aufregendes Bild ĂĽber die schöne und geschichtsträchtige Kurstadt machen können. Wie ist es um die Kultur in Bad Wildungen bestellt und was trägt die neue Kulturamtsleiterin Lisa Beutler dazu bei? Diesen Fragen sind die Liberalen Ende 2022 auf den Grund gegangen und haben folgendes festgestellt: Bad Wildungens Museumslandschaft ist informativ und…

Weiter lesen

NABU: GrĂĽnes Band ist groĂźer Gewinn fĂĽr Hessen

FDP: Hessens Sonderweg beim GrĂĽnen Band ist ein Irrweg Wetzlar/Wiesbaden(pm). Der NABU Hessen weist die Forderung der GrundeigentĂĽmer nach Herausnahme aller privaten und kommunalen Flächen aus den wesentlichen Teilen des Schutzgebiets zurĂĽck. „Der Schutz des GrĂĽnen Bandes als Nationales Naturmonument ist ein groĂźer Gewinn fĂĽr Hessen“, so Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU. Es wĂĽrdige die naturschutzfachliche, landeskundliche und historische Bedeutung dieser ehemaligen Grenzregion. Es gebe eine Sozialverpflichtung des Eigentums. Wenn Natur nur dort geschĂĽtzt wĂĽrde, wo es kein privates oder kommunales Eigentum gibt, bliebe nicht viel Fläche ĂĽbrig, wo seltene…

Weiter lesen

FDP fordert „Mobile Retter“ und Feedback-Management

Korbach(pm). Die FDP-Kreistagsfraktion wird in zwei weiteren Anträgen im nächsten Kreistag eine App fĂĽr Ersthelfer sowie ein verbessertes RĂĽckmeldesystem nach Terminen im Kreishaus fordern. Bei „Mobile Retter e.V.“ handelt es sich um einen Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die flächendeckende medizinische Erstversorgung bei Herz-Kreislaufstillstand per App-Alarmierung zu verbessern. Dabei können sich ausgebildete Ersthelfer, die vielerorts in Waldeck-Frankenberg bereits aktiv sind, registrieren und erhalten bei einem Notfall in der Nähe eine Push-Meldung ĂĽber ihr Endgerät. Der Verein verweist auf seiner Homepage, www.mobile-retter.org,  auf eine durchschnittliche Eintreffzeit von ca. 4…

Weiter lesen

Wiebke Knell ins FDP-Spitzenteam gewählt

Wetzlar(pm). Auf dem Landesparteitag der hessischen FDP in Wetzlar wurde die nordosthessische Spitzenkandidatin Wiebke Knell (Neukirchen) am Samstag auf Platz drei der Landesliste gewählt. Zusammen mit Dr. Stefan Naas und RenĂ© Rock gehört sie zum Spitzenteam der Freien Demokraten fĂĽr die Landtagswahlen im Herbst nächsten Jahres. Mit 90,8 % erzielte Knell nach Naas das beste Ergebnis der Kandidaten. Sie ist Wahlkreiskandidatin im Wahlkreis 8 (Schwalm-Eder-SĂĽd). In ihrer Bewerbungsrede zeigte sich Knell kämpferisch im Hinblick auf ihre politischen Schwerpunkte rund um die Themen des ländlichen Raumes. Seit 2017 ist sie Abgeordnete im…

Weiter lesen