Kommunales Kino - "Der besondere Film" im Juni: "The Holdovers"

Kommunales Kino - "Der besondere Film" im Juni: "The Holdovers"


25 Juni, 2024

Handlung
Kurz vor Weihnachten im Jahre 1970 beginnt die Geschichte an einer kleinen Internatsschule im amerikanischen Nordosten. Der unbeliebte Lehrer Mr. Hunham betreut die unglücklichen Schüler, die nicht wissen, wo sie die Feiertage verbringen sollen. Nach ein paar Tagen ist nur noch ein Schüler übrig, der aufmüpfige Angus. Zusammen mit Köchin Mary erleben sie allerlei kuriose Missgeschicke und bewegende Momente, die das ungleiche Trio zu einer Ersatzfamilie wider Willen zusammenschweißen. Regisseur Alexander Payne, der sich wie kein Zweiter auf warmherzige, menschliche Geschichten versteht, holt erstmals seit fast zwanzig Jahren wieder Paul Giamatti, seinen Star aus "Sideways", vor die Kamera. Mit viel Feingefühl, noch mehr Herzenswärme und dem für ihn typischen Humor erzählt Payne davon, dass man zusammen weniger allein ist – und manchmal gerade von den Menschen am meisten lernt, mit denen man am wenigsten gemeinsam hat. Ihm gelingt wieder eine feinsinnige Geschichte, die gleichzeitig charmant, nachdenklich und sehr witzig ist. Alexander Paynes anrührender Film von einem großartigen Darstellertrio getragen - aber unter seiner bittersüßen Sentimentalität schlummert eine extrem genau beobachtete Gesellschaftsanalyse, die genauso viel über die Vereinigten Staaten in den 1970er-Jahren erzählt wie über die heutigen politischen Verhältnisse.

Hintergrund & Infos
"The Holdovers" erhielt bei den unterschiedlichsten Filmfestivals Nominierungen und Auszeichnungen - u. a. bei der Oscarverleihung 2024. Hier erhielt Da'Vine Joy Randolph für ihre Rolle als Köchin Mary den Oscar als Beste Nebendarstellerin.

Aufgrund der Überlänge des Films ist bereits um 19:00 Uhr Vorstellungsbeginn!

Beginn der Filmvorführung ist am Dienstag, dem 25.06.2024,
19:00 Uhr, in der Reinhardshäuser Wandelhalle.

Kompletter Kalender