Kommunales Kino - "Der besondere Film" im April: "Anatomie eines Falls"

Kommunales Kino - "Der besondere Film" im April: "Anatomie eines Falls"


30 April, 2024

Handlung
In Justine Triets präzise beobachteten Krimi/Gerichtsdrama geht es um einen Fenstersturz mit Todesfolge und die Ermittlungen sowie die Klärung des Falls, in dem bis zum Schluss niemand weiß, wem man eigentlich trauen kann.

Seit fast zwei Jahren leben Sandra, eine deutsche Schriftstellerin, ihr französischer Ehemann Samuel und ihr elfjähriger Sohn Daniel zurückgezogen in einem kleinen Ort in den französischen Alpen. An einem strahlenden Tag wird Samuel am Fuße ihres Chalets tot im Schnee gefunden. War es Mord? Selbstmord? Oder doch nur ein tragischer Unfall? Der Polizei erscheint Samuels plötzlicher Tod verdächtig, und Sandra wird zur Hauptverdächtigen. Es folgt ein aufreibender Indizienprozess, der nach und nach nicht nur die Umstände von Samuels Tod, sondern auch Sandras und Samuels lebhafte Beziehung im Detail seziert. Im Ringen um die Frage, was wirklich geschah, entwickelt sich der Film zu einem packenden Beziehungsdrama. Die Widersprüche im Privaten werden der harten Realität des Justizsystems gegenübergestellt.

Hintergrund & Infos
Anatomie eines Falls ist der vierte Spielfilm der französischen Regisseurin Justine Triet. Das Drehbuch verfasste sie gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem Filmemacher Arthur Harari.

In der Filmpreissaison 2023/24 wurde Anatomie eines Falls für mehr als 200 Film- und Festivalpreise nominiert, von denen das Werk mehr als 90 gewinnen konnte. Neben der Goldenen Palme, den Hauptpreis des 76. Filmfestivals von Cannes, folgten zwei Golden Globe Awards als beste fremdsprachige Produktion und für das beste Drehbuch sowie fünf Europäische Filmpreise, drei Prix Lumières und sechs Césars. Bei der Oscarverleihung 2024 erhielt das Werk fünf Nominierungen, unter anderem als Bester Film, für die Beste Regie und Sandra Hüller als Beste Hauptdarstellerin und gewann den Oscar für das Beste Originaldrehbuch.

Beginn der Filmvorführung ist am Dienstag, dem 30.04.2024,
in der Reinhardshäuser Wandelhalle.
Aufgrund der Überlänge beginnt die Vorstellung bereits um 19:00 Uhr.

Kompletter Kalender