Neue Generation Junior Ranger in der WildnisSchule ausgebildet

Kleine Naturschützer ganz groß: Luka Dehnert, Finn-Luca Keil, Yentl Kunzemann, Claudia Bachour, Ronja Reckhart, Hanna Breinig, Adrian Lohmann, Ryan Höhle (vordere Reihe), sowie Sarah Wagener und Sophia Richter (Zwischenreihe) haben die Abschlussprüfung zum Junior Ranger gemeistert und ihre Auszeichnung zusammen mit Dörte Grell, Leiterin der Grundschule Edertal, Nationalparkleiter Manfred Bauer, Horst Knublauch, Leiter der WildnisSchule und Nationalpark-Ranger Sven Polchow und Volker Nagel gefeiert (Erwachsene hinten v.l.n.r.). Nicht im Bild: Mattis Büchsenschütz.Foto: Nationalpark Kellerwald-EderseeNeue Generation Junior Ranger in der WildnisSchule ausgebildet

Elf Viertklässler bestehen Abschlussprüfung – Zertifizierung mit Urkundenübergabe Edertal-Hemfurth(pm). Große Freude bei den kleinen Naturschützern: Elf Viertklässler der Grundschule Edertal wurden am vergangenen Mittwoch von Nationalparkleiter Manfred Bauer, dem Leiter der WildnisSchule Horst Knublauch und Nationalpark-Ranger Sven Polchow zu Junior Rangern ernannt. Damit ist die nächste Generation und der fünfte Jahrgang Junior Ranger in der WildnisSchule ausgebildet worden. Mit dem seit 2014 bestehenden Junior Ranger-Projekt gelingt es dem Nationalpark Kellerwald-Edersee schon die Kleinsten im Grundschulalter an den Naturschutz heranzuführen und sie für ein Ehrenamt zu begeistern. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee freut…

Read More

Information und Dialog zur Nationalpark-Erweiterung

Blick vom ehemaligen Jagdschloss Christianseck der Waldecker Grafen in Bringhausen in das bestehende Schutzgebiet: Um die geplante Erweiterung des Nationalparks um bis zu 1800 Hektar geht es während einer öffentlichen Veranstaltung in der Festhalle Edertal in Affoldern. Foto: KleinInformation und Dialog zur Nationalpark-Erweiterung

Öffentliche Veranstaltung in der Festhalle Edertal in Affoldern Edertal(Uli Klein). Die Gemeinde Edertal, das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie die Nationalparkverwaltung, laden gemeinsam wegen der geplanten Erweiterung des Buchenwaldnationalparks zu einer öffentlichen Informations- und Dialogveranstaltung am Donnerstag, 6. Juni, 19 Uhr, in die Festhalle Edertal nach Affoldern ein. Nationalparkleiter Manfred Bauer legt Wert darauf, dass es an diesem Abend nicht nur um die alleinige Weitergabe von Informationen gehen soll. „Wir möchten allen Interessierten die Gelegenheit bieten, sich von Anfang an in den Prozess der beabsichtigen Nationalparkerweiterung…

Read More

Natur- und Landschaftsführer wichtige Partner von Schutzgebietsverwaltungen und Botschafter für die Region

Foto:Nationalpark Kellerwald-EderseeNatur- und Landschaftsführer wichtige Partner von Schutzgebietsverwaltungen und Botschafter für die Region

Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservate tauschen Managementerfahrungen im Einsatz von Natur- und Landschaftsführern aus Frankenau/Berlin(pm). Eine Fachtagung zum Thema „Natur- und Landschaftsführer in den Nationalen Naturlandschaften“ führte 20 Vertreter von Schutzgebietsverwaltungen aus neun Bundesländern vom 01.-03.04.2019 zusammen. Tagungsort war die Nationalparkstadt Frankenau in Hessen. Auf Einladung von EUROPARC Deutschland e. V., dem Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, und der Nationalparkverwaltung Kellerwald-Edersee, analysierten die Teilnehmenden aus Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten ihre Erfahrungen aus verschiedenen Kooperationsmodellen mit Natur- und Landschaftsführern. In den Schutzgebieten haben sich je nach Einzelfall sowohl der Einsatz von Gästeführern auf…

Read More

550 Fotofallen für Hirsch, Reh und Wildschwein

Zum Auftaktworkshop des Forschungsprojekts trafen sich Nationalparkvertreter und Forscher aus vier Ländern im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald. – Tobias Rönitz, Abteilungsleiter Wildtiermanagement und WildtierPark, war für den Nationalpark Kellerwald-Edersee dabei; dritte Reihe, rechts hinten. Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald550 Fotofallen für Hirsch, Reh und Wildschwein

Deutsche Nationalparks arbeiten beim Wildtiermonitoring zusammen – „Im Umfang bislang einzigartig“ St. Oswald)pm). Wie viele Rehe streifen eigentlich im Wald umher? Wie sieht’s beim restlichen Schalenwild, also Rothirsch, Wildschwein, Gams und Co., aus? Und welchen Einfluss haben die Tiere auf die Waldentwicklung? Diese Fragen wollen die deutschen Großschutzgebiete jetzt gemeinsam beantworten – im Rahmen eines vom Bundesamt für Naturschutz finanzierten Forschungs- und Entwicklungsvorhabens. Der Startschuss dafür fiel bei einem zweitägigen Workshop im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald am Rand vom Nationalpark Bayerischer Wald. Dabei diskutierten Vertreter aus neun der 13 terrestrischen…

Read More

Frühblüher haben es eilig – Rangerwanderung in den Nationalpark

Gelbes Buschwindröschen. Foto: Rita WilhelmiFrühblüher haben es eilig – Rangerwanderung in den Nationalpark

Vöhl-Herzhausen(pm). Am Sonntag, 31. März, lädt Ranger Hermann Bieber zu einer besonderen Wanderung in den Nationalpark ein. Die dreieinhalbstündige Tour steht unter dem Motto „Strategien der Frühblüher – Farbenpracht vor Blattaustrieb“. Treffpunkt zur kostenfreien Führung ist um 13:00 Uhr das NationalparkZentrum Kellerwald in Vöhl-Herzhausen. Interessierte beachten bitte den Beginn der Sommerzeit. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, Erfrischungsgetränke sowie festes Schuhwerk, da die Tour teilweise über Stock und Stein führt. Die Frühblüher bringen die ersten Farbtupfer in das noch unbelaubte Reich der urigen Buchen. Mit…

Read More