Offenbar mehr als 1.100 Produkte vom Wilke-Rückruf betroffen

Nach foodwatch-Kritik an Informationspolitik: Hessen veröffentlicht Liste Berlin(pm). Nach Kritik der Verbraucherorganisation foodwatch an der Informationspolitik im Fall Wilke haben die hessischen Behörden am Montagabend auf dem Portal www.lebensmittelwarnung.de eine Liste mit mehr als 1.100 Produkten veröffentlicht. Offenbar handelt es sich um die Liste der vom Rückruf betroffenen Lebensmittel des nordhessischen Unternehmens Wilke. Der Rückruf war wegen einer möglichen Belastung mit Listerien bereits am 2. Oktober erfolgt – Behörden bringen Wilke-Produkte in Verbindung mit zwei Todesfällen und weiteren Erkrankungen. Die jetzt öffentlich gemachte Liste enthält auch vegetarische und vegane Lebensmittel.…

Weiter lesen