Finanzielle Notlage durch Krebs

Von Andreas Greifelt. Oktober 2019. Seit dem steht die Welt in unserer Familie still. In diesem Spendenaufruf geht es um meinen groĂźen Bruder Lutz. Eigentlich ein kerngesunder Kämpfer, geboren 1983, verheiratet, 2 Kinder (2 und 8 Jahre alt). Er hat nach seinem Schulabschluss eine Ausbildung zum Polsterer gemacht und in einem kleinen Betrieb groĂźe und kleine WĂĽnsche fĂĽr Kunden erfĂĽllt. FleiĂźig wie er ist hat er immer hart gearbeitet, seine Meisterschule gemacht, seine Frau geheiratet und zwei Kinder bekommen, ein Haus gebaut. Der Traum fĂĽr viele von uns. Mein groĂźes…

Weiter lesen

Aktueller Stand der EWF-Pandemie-Aktionshilfe: Hälfte der Mittel bereits ausgeschöpft

Korbach(pm). Die EWF hat bisher 23.850 Euro an die Antragsteller der Pandemie-Aktionshilfe ausgezahlt. Damit ist etwa die Hälfte des Geldes als akute Nothilfe an die Betroffenen ĂĽberwiesen worden. Die UnterstĂĽtzung ging unter anderem an Solo-Selbstständige, an Vereine und an kleine Gewerbebetriebe in der Region. Besonders Chöre, kleine Gastronomiebetriebe und Selbstständige in der Veranstaltungsbranche haben sich gemeldet. „Wir kĂĽmmern uns seit mehr als 100 Jahren erfolgreich darum, dass die Region rund um die Uhr mit Energie versorgt wird. Ohne die oft langjährige Beziehung zu unseren Kunden, wäre das nicht möglich,“ betont…

Weiter lesen

Das Schweigen brechen: Bund und Landkreis bieten Hilfsangebote fĂĽr Frauen

Waldeck-Frankenberg(pm). Auch und insbesondere während der Corona-Pandemie sind Frauen oft Opfer von Gewalt. Gerade in dieser Ausnahmesituation fällt es Betroffenen oft noch schwerer, Hilfe von auĂźen hinzuzuziehen. Vom Hilfetelefon gegen Gewalt bis zur medizinischen Soforthilfe nach Vergewaltigung gibt es auf allen Ebenen zahlreiche Hilfsangebote. „Wir möchten erreichen, dass alle Frauen in Waldeck-Frankenberg die Hilfsangebote kennen – und sie im Ernstfall tatsächlich auch nutzen“, ermutigt die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Beate Friedrich alle Betroffenen, ihr Schweigen zu brechen. Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ des Bundes beispielsweise berät Frauen unter Tel.…

Weiter lesen

Siebert freut sich über rund 42 Mio. € von der KfW die in den Wahlkreis fließen

Fritzlar(pm). Corona ist eine Belastung fĂĽr uns alle. Im alltäglichen Leben spĂĽren wir die Einschränkungen, viele haben persönlich oder im Rahmen ihrer Familie Erfahrungen mit dem Virus machen mĂĽssen und auch das wirtschaftliche Leben in unserem Land kam eine Zeit lang zum Halt. Erfreulich sind die vergleichsweise niedrigen Krankenstände, besorgniserregend auf der anderen Seite die Sorglosigkeit vieler. Damit die Effekte der Coronakrise nicht mehr Opfer fordern, als mit aller Kraft verhindert werden kann, hat die Politik viele Entscheidungen, mit Blick auf andere Länder vor allem viele richtige Entscheidungen getroffen. Eine…

Weiter lesen

Corona-Hilfe fĂĽr Kommunen

Der Landtag hat gestern ein Corona-Kommunalpaket beschlossen. Der Landtagsabgeordnete Jürgen Frömmrich sieht darin einen wichtigen Schritt, um den Kommunen bei der Bewältigung der Corona-Krise zu unterstützen: „Das Land Hessen steht in einer schwierigen Zeit an der Seite der hessischen Kommunen. Vielen Kommunen brechen, bedingt durch die Corona-Pandemie, die Steuereinnahmen weg. Der Ausgleich vieler kommunal Haushalte nur noch schwer oder gar nicht möglich. In dieser schwierigen Lage steht das Land an der Seite der Kommunen und setzt mit der Verabschiedung des Corona-Kommunalpakets ein klares Zeichen der Solidarität an die hessischen Kommunen.“

Weiter lesen