Franke: Erlösausfälle der Krankenhäuser müssen aufgefangen werden

Berlin/Frankenberg(pm). Edgar Franke unterstützt die einstimmige Empfehlung des Krankenhaus-Beirats, dass alle Krankenhäuser auch 2021 Ausgleichszahlungen für Erlösrückgänge während der Corona-Pandemie erhalten. „Unsere Krankenhäuser leisten aktuell einen entscheidenden Beitrag. Sie sind das Krisenpolster unserer Gesellschaft. Wir müssen sie jetzt finanziell besser unterstützen.
Unsere Krankenhäuser in Frankenberg und Korbach beklagen erhebliche Erlösausfälle durch die Pandemie. Nur noch wenige Kliniken erhalten wegen einer Verordnung des Gesundheitsministers Spahn Pauschalen, da diese u.a. an hohe Inzidenzzahlen geknüpft sind. Franke ist sicher, dass Spahn die einstimmige Empfehlung der Fachleute umsetzen muss. „Unsere Kliniken müssen endlich Kliniken auskömmlich finanziert werden und Planungssicherheit bekommen“, so Franke. Damit sei es aber nicht getan, betont der Gesundheitspolitiker. „Wir müssen die Klinikfinanzierung weiterentwickeln und die Vorhaltekosten künftig erlösunabhängig decken. So sichern wir eine gute, bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung – gerade auch in ländlichen Regionen“.

Werbung
Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.