Steinhaus erstrahlte grün am Tag der Kinderhospizarbeit

Ein grünes „Lichtband“ durchzog das Frankenberger Steinhaus am „Tag der Kinderhospizarbeit“. Foto: Jörg Näther für die Stadt Frankenberg (Eder)

Frankenberg(pm). Am bundesweiten „Tag der Kinderhospizarbeit“ erstrahlte das Frankenberger Steinhaus am Obermarkt in diesem Jahr in Farbe. Als sichtbares Zeichen der Verbundenheit mit betroffenen Familien, Freunden und Unterstützenden hat die Stadt Frankenberg (Eder) ihr ältestes Haus mit zahlreichen LED-Lichtern von innen grün beleuchtet. Der bundesweite „Tag der Kinderhospizarbeit“ macht seit 2006 jeweils am 10. Februar auf die Situation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Familien aufmerksam.

Werbung

Im ganzen Land finden dann Aktionen von Initiativen, ambulanten und stationären Kinderhospizen statt und sollen zur Enttabuisierung von Tod und Sterben von Kindern und Jugendlichen beitragen. Das grüne Band ist das Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit und drückt die Hoffnung aus, dass sich immer mehr Menschen mit den erkrankten Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Familien verbünden.

Werbung

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.