Lebensmittelüberwachung im Kreis: Bittere Enttäuschung über Antworten

Uwe Steuber, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Kreistag. Foto:Archiv

Korbach(pm). Die Kreistagsfraktion der Freien Wähler hatte im August bereits um Informationen in den politischen Gremien zur derzeitigen Situation der Lebensmittelüberwachung im Landkreis Waldeck Frankenberg gebeten. Die Fraktion, so Fraktionsvorsitzender Uwe Steuber war bitter enttäuscht über die  Antworten von Landrat Dr. Reinhard Kubat in seinem Schreiben vom 2.9.2020 an die Fraktion.

Werbung


Nunmehr sind schon wieder fast zwei Monate vergangen und die Fraktion wartet weiterhin auf konkrete Informationen zu den Zahlen/Daten/Fakten der durchgeführten Untersuchungen etc. Leider wurden weder Finanzausschuss noch Kreistag in den Sitzungen im September 2020 nicht informiert. Auch auf der Tagesordnung der Gremien der Sitzungen in den nächsten Wochen ist dazu kein Tagesordnungspunkt zu finden. Daher bittet die Fraktion nochmals den Landrat um Beantwortung der Fragen vom August. Die Fraktion möchte die Zahlen/Daten/Fakten rechtzeitig vor Beginn der Haushaltberatungen in der Hand halten um ggfs. durch ‚Anträge zum Haushalt 2021 reagierten zu können.

Werbung


Wir möchten an dieser Stelle nochmals ausdrücklich klarstellen, dass unsere Initative nicht darauf ausgerichtet ist – wie der Landrat den Freien Wählern unterstellt- um “in der Vergangenheit zu graben”. Uns treibt vielmehr die Sorge um die Sicherstellung einer funktionierenden Lebensmittelüberwachung im Interesse der Gesundheit unserer Bevölkerung um.  Alles weitere ist dem Schreiben an den Landrat zu entnehmen.

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.