Bäckerei Isken in Winterberg-Niedersfeld ehrt und verabschiedet langjährige Angestellte

Die geehrten Mitarbeiter sowie die Geschäftsführung. Foto:Bäckerei Isken

Winterberg(pm). Immer weniger typisch handwerklich arbeitende Bäckereien gibt es in Deutschland. Umso erwähnenswerter sind positive Beispiele. Von Handwerk vor der Haustür und handwerklich hergestellten Produkten auf dem Frühstückstisch kann man in Winterberg bei der Bäckerei Isken aus Niedersfeld sprechen. Der Familienbetrieb in dritter Generation besteht seit 70 Jahren. Geschäftsführer sind Peter Isken und Meinolf Ittermann. Mit Bäckermeisterin Laura Isken sowie ihrem Ehemann und Betriebswirt des Handwerks Thomas Isken steht auch die dritte Generation bereits in den Startlöchern. Die sauerländer Bäckerei ist mit der Zeit kontinuierlich gewachsen.

Werbung
Unterstützen Sie Eder-Dampfradio  Danke

Heute ist die Firma Isken Arbeitgeberin für rund 200 Beschäftigte in 21 Filialen zwischen Belecke und Arolsen. Sechs Auszubildende, darunter eine angehende Bäckerin und fünf Bäckerei-Fachverkäuferinnen, verstärken das Team. Anlässlich der kürzlich stattgefundenen Weihnachts- und Jubiläumsfeier mit 155 Mitarbeitern ehrte und verabschiedete die Familie Isken verdiente und langjährige Mitarbeiter. „Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit hatten, an dieser Feier teilzunehmen. Deshalb waren alle unsere Filialen am 24. November, also einen Tag nach der Weihnachtsfeier, geschlossen“, betont Geschäftsführer Meinolf Ittermann. Schon im Sommer freute sich die gesamte Belegschaft mit der Geschäftsführung über die Verleihung des Ehrenpreises Meister.Werk.NRW in Düsseldorf. „Nähe, Verantwortung, Qualität – diese Tugenden zeichnen unsere teilnehmenden Handwerksbetriebe aus“, so die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Ursula Heinen-Esser, bei ihrer Ansprache während der Verleihung.

Sie betonte die Wichtigkeit nachhaltiger Produktion, die neben Umweltaspekten auch einen hohen sozialen Mehrwert für die Gesellschaft biete. Innovation hat im Handwerk echte Tradition, die durch eine gute und verantwortungsbewusste Ausbildung an die folgende Generation weitergegeben wird. Wirtschaftlicher Erfolg und handwerkliche Meisterschaft sind zwei Seiten derselben Medaille. Die Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätze haben für das Handwerk eine außerordentlich hohe Bedeutung. Die verliehene Auszeichnung Meister.Werk.NRW ehrt die Leistungen des Lebensmittelhandwerks.

Auch bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern sei ein zunehmendes Interesse an der Herstellungsweise der Produkte und Herkunft der Rohstoffe zu erkennen. Genau hier habe das Lebensmittelhandwerk seine Stärken. „Ich gratuliere der Bäckerei Isken sehr herzlich zu dieser hohen Auszeichnung. Ich freue mich, dass dieser Traditionsbetrieb derart gut aufgestellt und unser Handwerk für die Zukunft bestens positioniert ist“, so Landesinnungsmeister Heribert Kamm. „Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ohne ein gutes Team wäre diese Auszeichnung nicht möglich“, betonte Peter Isken.

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.