100 Jahre Frauenwahlrecht

MdL Claudia Ravensburg(CDU) - Foto:Archiv -

Bad Wildungen(pm). Anlässlich des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland betont die Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg (CDU): „Wir haben viele hochqualifizierte, engagierte Frauen, aber wir müssen es schaffen, sie für die Übernahme von politischen Ämtern zu begeistern und sie angemessen in allen politischen Bereichen einzubinden. Am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland das erste Mal, den Männern gleichberechtigt, wählen und gewählt werden. Ein historischer Meilenstein für die Gleichberechtigung und die politische Teilhabe der Frauen. Wir verdanken es dem Mut und dem Nachdruck unserer Vorkämpferinnen, dass wir Frauen heute nicht nur wählen und gewählt werden dürfen, sondern auch in wichtigen Positionen zu finden sind als Bundeskanzlerin, Ministerin oder Verfassungsrichterin. Frauen können heute unabhängig, selbstbestimmt und selbstbewusst ihr Leben gestalten und aktiv im gesellschaftlichen und politischen Leben mitwirken. Doch es ist noch viel zu tun. Auch in Waldeck-Frankenberg warten wir noch auf die erste Frau als Bürgermeisterin oder Landrätin. Der Frauenanteil ist in den Parlamenten nach wie vor ausbaufähig. Das hat aber auch oft etwas mit der Lebenssituation zu tun, wo nach wie vor die Frauen den Löwenanteil der Familienaufgaben tragen. Mehr Familienfreundlichkeit bei der Sitzungsplanung in den örtlichen Parlamenten sollte daher unser Ziel sein.

Related posts

Leave a Comment