Mit dem Kanu die Fulda erkundet

Mit 15 Teilnehmern im Alter von 11 - 15 Jahren ging es von Bad Hersfeld aus die Fulda hinab. Foto:nh

Kanufreizeit des Landkreises Waldeck-Frankenberg fand viel Anklang

Korbach(nh). Bereits im dritten Jahr in Folge veranstaltete der Fachdienst Jugend des Landkreises Waldeck-Frankenberg eine Kanufreizeit. Mit 15 Teilnehmern im Alter von 11 – 15 Jahren ging es von Bad Hersfeld aus die Fulda hinab. Mit Zelten im Gepäck sollte so eine tägliche Etappe von gut 20 Kilometern zurĂĽckgelegt werden. Starke Regenschauer in der ersten Nacht fĂĽhrten allerdings zu einer spontanen Planänderung, die Gruppe siedelte in einen nahegelegenen Jugendhof um. Die Freude am Kanufahren lieĂźen sich die Teilnehmer/innen dadurch aber nicht nehmen.

 Der Rückstau des Rotenburger Wehres diente als gute Gelegenheit, eigene Fähigkeiten im Kanufahren auszuprobieren und zu vertiefen. Von Lenkübungen über Fangenspiel bis hin zu Kenterspielen ließen sich die Teilnehmer nichts entgehen. Am vierten Tag der Freizeit konnte es dann endlich mit getrockneten Sachen die Fulda hinab weitergehen. Neben zahlreichen umgestürzten Bäumen waren hier zur Freude der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei Schleusen zu passieren, was für viel Spannung und Aufregung sorgte. Erschöpft, aber zufrieden beendeten die jungen Kanuten die Fahrt nach fünf aufregenden Tagen einige Kilometer hinter Melsungen.

Foto:nh

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.