Die Polizei warnt vor Ransomware “Goldeneye”

Symbolbild

 

Korbach(nh). Ein neuer Verschlüsselungstrojaner ist im Umlauf. Er nennt sich „Goldeneye“. Erste Fälle sind von Unternehmen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg gemeldet worden. Gezielt werden Personalabteilungen angeschrieben. Goldeneye ist als Bewerbungsschreiben getarnt und sehr gut gemacht. Häufig nimmt er Bezug auf echte Stellenausschreibungen, die auch bei der Agentur für Arbeit ausgeschrieben sind. Im Anhang finden Sie einen Warnhinweis zu dieser Masche aus dem „Ratgeber Internet“ der Polizei Niedersachsen. Neben den dargestellten Tipps zum Umgang mit dieser Schadsoftware empfehlen wir, Bewerbungsschreiben nicht auf einem Netzwerkrechner sondern auf einem „stand-alone“ Rechner, der nicht mit dem Netzwerk verbunden ist, zu öffnen. So verhindert man eine Verschlüsselung des gesamten Netzwerkes. Im Schadensfall sollen sich die betroffenen Firmen bitte unverzüglich an ihre zuständige Polizeidienststelle wenden.

Anhang zum Download

Related posts

Leave a Comment